Schlanker auf Instagram: So posierst du richtig

Wir verraten dir die Regeln der Körpersprache

Schultern zurück, Brust raus. Das sieht schon mal gut aus, aber man kann noch viel mehr tun, um sich optisch ins rechte Licht zu rücken. Superstars wie Beyoncé, 36, oder Emily Ratajkowski, 26, haben den Dreh raus. Wir verraten dir drei Tricks, mit denen jedes Foto ein Volltreffer wird …

Die Promis machen es vor

Wer sich selbst in den sozialen Medien präsentiert, möchte sich natürlich möglichst vorteilhaft darstellen. Umso bedeutender wird die Körpersprache auf dem veröffentlichten Schnappschuss. Doch anstelle von wissenschaftlichen Studien ziehen wir lieber die Elite der sozialen Medien zu Rate. Diese drei Regeln sind ungeschriebene Posing-Gesetze der Influencer auf Instagram.  

1. Rundungen in Szene setzen

 

looking towards 2018 like 👀outfit from @shopkameo 💕

Ein Beitrag geteilt von SARINA NOWAK ✨🦋💕 (@sarina_nowak) am

Das solltest du tun:

Man dreht sich mit dem Rücken seitlich zur Kamera und zieht die Schulter, die zum Fotografen zeigt, leicht nach oben,

empfiehlt Jørgen Kube. „Dann noch den hinteren Arm anwinkeln und lässig über die Schulter schauen – besser kann man feminine Formen nicht präsentieren.“

Das solltest du lassen:

Vor der Brust verschränkte Arme oder Hände in den Hosentaschen gehen gar nicht!

Ein paar Kilos optisch vertuschen

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Das solltest du tun:

Stellt man sich leicht seitlich zur Kamera und zieht die Hüftseite etwas nach vorn, sieht man gleich zwei, drei Kilo leichter und schlanker aus,

so der Fotograf. Auch ein leicht angewinkeltes Bein wirkt schmeichelnd.

Das solltest du lassen:

Bitte nicht von unten oder im Sitzen fotografieren lassen.

Für das gelungene Porträt

 

Do they have more fun tho? 🤷🏼‍♀️

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

Das solltest du tun:

„Wer ein rundes Gesicht hat, neigt den Kopf leicht zur Seite“, verrät Jørgen Kube. Auch ein langer Hals und ein leicht nach unten zeigendes Kinn strecken.

Das solltest du lassen:

Nicht zu breit grinsen, das macht das Gesicht noch voller und runder, und man zeigt zu viel Zahnfleisch.

Fotos beim Essen sind ebenfalls ein No-Go.

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!