"Hochzeit auf den ersten Blick": Matching-Desaster?

"Hochzeit auf den ersten Blick": Matching-Desaster? "Die beiden passen gar nicht zusammen"

Zum Start der neunten Staffel von "Hochzeit auf den ersten Blick" wurden bereits die ersten zwei Matches vorgestellt. Bei einem Paar sind sich die Zuschauer schon jetzt sicher, dass es kein Happy End geben wird …

"Hochzeit auf den ersten Blick": Überraschung vor dem Traualtar

Auch 2022 wagen wieder zwölf Singles das Liebes-Experiment "Hochzeit auf den ersten Blick". In der Auftaktepisode am Montag, 3. Oktober, traten bereits Jaqueline, 26, und Peter, 34, vor den Traualtar. Bei den TV-Kandidaten funkte es auf Anhieb.

Oh Gott, du riechst so gut! Du bist so schön! Und du hast so schöne Augen!,

platzte es sofort aus Braut Jaqueline heraus.

Auch Ehemann Peter schien sichtlich angetan von der 26-Jährigen.

Nadine, 35, und Christoph, 29, steht der große Moment des ersten Zusammentreffens noch bevor. Die Berlinerin und der Reeßumer wurden bereits als Match verkündet und werden sich in der zweiten Episode das Jawort geben. Ob die Matching-Experten bei ihnen ebenfalls einen Volltreffer gelandet haben?

"Geht voll in die Hose": Zuschauer glauben nicht an Ehe von Christoph & Nadine

Zumindest die Zuschauer scheinen bisher alles andere als begeistert von dem zukünftigen Brautpaar. Sie glauben nicht, dass Nadine und Christoph zusammenpassen. Der 29-Jährige hatte zwar angegeben, dass er auf ältere Frauen steht, doch wenn es nach den Fans der Kuppelshow geht, ist Streit bei den zwei dominanten Charakteren vorprogrammiert.

Ich glaube, das wird nichts. Er macht so einen liebevollen Eindruck und sie so emotionslos.

 

Ich glaube nicht daran, dass die beiden gut harmonieren werden.

 

Ich finde, die beiden passen so gar nicht zusammen.

 

Das passt gar nicht! Er ist so ein lieber und sie sehr burschikos!

 

Die Ehe geht voll in die Hose. Beide sind zu dominant. Sie ist furchtbar anstrengend.

 

Da weiß man doch jetzt schon, dass das nichts gibt! Beide viel zu eigenständig und sie viel zu verbohrt. Ich glaube nicht, dass man ihr was recht machen kann.

Auch im Vorschau-Trailer ist zu sehen, dass es im Laufe des Experiments zu Hürden für das Paar kommt. Unter anderem gesteht Nadine Christoph vor laufender Kamera: "Für mich ist es schwer, mich in dich zu verlieben." Außerdem ist vor einer einwöchigen Funkstille die Rede. Ob sich der Müllermeister und die Maschinenbauingenieurin am Ende trotzdem für ihre Ehe entscheiden werden? Experte Markus Ernst kündigte für das Finale einige Überraschungen und große Emotionen an. Wir sind gespannt, wie viele Paare tatsächlich verheiratet bleiben …

Verwendete Quellen: SAT.1, Facebook

Lade weitere Inhalte ...