Bastian Yotta: 5 Gründe, warum Fans ihn nie mehr im TV sehen wollen

Karriere-Aus für den TV-Star?

Bastian Yotta, 43, gibt vor, sich geläutert zu haben, mit seinem Protz-Image will er nichts mehr zu tun haben. Doch die Veränderung nimmt ihm keiner mehr ab ... 

Bastian Yotta in der Kritik: DARUM wollen Fans ihn nicht mehr sehen

Denn obwohl Bastian sich bei Instagram und im TV als gläubiger Christ und Gutmensch ausgibt, tauchen immer mehr Videos auf, die ihn in einem ganz anderen Licht dastehen lassen. Sat.1 und RTL haben schon reagiert und klargestellt, dass sie nicht mehr mit dem selbst ernannten Millionär zusammenarbeiten werden ....

Mehr zu Bastian Yotta liest du hier:

 

 

Fan-Boykott um Bastian Yotta: DAS sind die Gründe

Der erste Grund: Bastian Yotta soll Tiere quälen - vergangene Woche ging ein Video aus dem Jahr 2008 viral, das angeblich den 43-Jährigen beim Misshandeln eines Dackels zeigt.

Wie "Bild" berichtet, soll der Yotta darin das Tier mit Steinen bewerfen und treten - der Wahlkalifornier bestreitet die Anschuldigungen. Vor einigen Jahren habe er ein Eichhörnchenbaby gesund gepflegt ...

Wenn jetzt einer sagt, dass ich ein Tierquäler bin, dann verpiss dich von meinem Kanal und verpiss dich aus meinem Leben.

Bastian Yotta: Schock um frauenverachtende Aussagen

In einem weiteren Clip, der kürzlich im Netz kursierte, hält Yotta eine Ansprache zum Thema Analverkehr - dabei gibt er seinen Anhängern auf den Weg:

Ich finde, eine Frau hat drei Öfnungen, und wir Männer haben das Recht, alle drei zu benutzen! Ich finde ganz ehrlich, eine Frau hat sich in den Ar*** fi**en zu lassen!

Geht’s noch widerlicher? Ja! Außerdem rät Yotta nämlich, betrunkene Frauen nach Hause zu fahren, weil man sie sich leicht gefügig machen könne…

 

 

Bastian Yotta: Manipuliert er seine Partnerinnen?

Das behauptet nicht nur Ex-Freundin Natalia Osada, man kann es sogar sehen – am Beispiel seiner aktuellen Freundin Marisol Ortiz. Der Möchtegern-Life-Coach sagt über sein neues Liebesglück:

Ich war dafür bekannt, meine Freundinnen zu verändern, aber sie hat mich verändert.

Von wegen! Wenn man Fotos der brünetten Beauty vergleicht, fällt auf: Am Anfang ihrer Beziehung war sie noch natürlich und zierlich. Inzwischen sieht sie wie Bastians Ex-Freundinnen aus – die riesigen Brüste und den ausladenden Hintern hat sie sich vermutlich ihm zuliebe zugelegt…

Mieser Fan-Betrug

Auf Instagram preist Mr. Yotta ein Mittel an, dass das Risiko, sich mit Corona zu infizieren, angeblich reduziert. Mehrfach betont er, es sei keine bezahlte Werbung. Außerdem habe er für rund 2000 Dollar zehn Flaschen gekauft, um seine Obdachlosen-Community damit auszustatten - wie scheinheilig!

Denn Yotta ist Teil der Firma, die das Produkt gewinnbringend vertrieben hat. Immerhin: Der Verkauf scheint eingestellt, das vermeintliche Wundermittel ist nicht mehr verfügbar.

Bastian Yotta: Homeless-Heuchelei

Immer wieder betont Bastian zudem, wie sehr er sich für die Obdachlosen in L.A. starkmacht. Einen führt er zu diesen Zwecken auch gern auf Instagram vor: Nathan. Ihm will er auch ein Wohnmobil als Bleibe gekauft haben. In Wirklichkeit soll es sich um einen alten Van handeln, der über einen Mittelsmann bloß angemietet wurde. 

Bei so viel Dreck am Stecken steht fest: Es ist kein Wunder, dass die Fans Bastian Yotta nicht mehr im TV sehen wollen ... 

Text: Julia Dreblow

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk.  

 

Wie stehst du zu Bastian Yotta?

%
0
%
0
Themen