"Bauer sucht Frau": Bittere Klatsche für Sven

Anke: "Ich musste weinen, weil das ein sehr emotionaler Moment für mich war"

Aus und vorbei! Gerade mal drei Episoden jung ist Staffel 15 von "Bauer sucht Frau", da wirft bereits eine Kandidatin das Handtuch. Für den betroffenen Landwirt Sven, 54, eine traurige Niederlage. Nun hat Anke, 52, erklärt, warum sie dabei ein Tränen ausbrach. 

Anke verlässt die Hofwoche mit Sven vorzeitig

Getroffen hat es den trinkfreudigen Sven aus Brandenburg. Und das, obwohl er sich doch so sehr eine neue Frau an seiner Seite gewünscht hatte!

6,5 Jahre bin ich nun schon allein und natürlich fühle ich mich da auch oft einsam. Jetzt muss endlich wieder eine Frau her, dit wird Zeit,

so der 54-Jährige im Vorfeld der Sendung zu RTL.

 

 

Für die Hofwoche ausgesucht hatte er sich die Justizangestellte Anke aus Thüringen. Und zunächst gestaltet sich die Sache positiv - sogar ein Umstyling lässt der langhaarige Mutterkuhhalter, der mit seinen Eltern und seiner 16-jährigen Tochter zusammenlebt, über sich ergehen: Sven lässt sich einen Zopf flechten. 

©TV NOW

"Bauer sucht Frau"-Anke: "Ich würde morgen gerne abreisen!"

Auch in Sachen Ernährung (Zucchinikuchen) und Sport (Gymnastik auf der Wiese) zieht der Brandenburger mit so gut es eben geht. Doch trotz seines guten Willens zweifelt die 52-Jährige ihrerseits, ob sie sich ein Leben auf einem Hof vorstellen könnte. Am Abend trifft sie eine Entscheidung und teilt Sven schweren Herzens und unter Tränen mit:

Ich will dich nicht verletzen. Ich hatte eine schöne Zeit hier. Wir verstehen uns super gut. Aber ich muss dir leider sagen, bei mir sind noch keine tieferen Gefühle entstanden. Ich habe leider noch nicht mal Schmetterlinge im Bauch. Ich würde morgen gerne abreisen!

Sven ist überrascht und traurig: „Ich war noch nicht so weit mit der Entscheidung und die wurde mir jetzt abgenommen. Aber ich muss das jetzt so akzeptieren!“

©TV NOW

Anke: "Ich wusste nicht, wie es gefühlsmäßig bei Sven aussieht"

Anke bricht daraufhin in Tränen aus.

Ich musste weinen, weil das ein sehr emotionaler Moment für mich war. Schließlich wusste ich nicht, wie es gefühlsmäßig bei Sven aussieht,

erklärt sie nun gegenüber "Bild". Dennoch zieht sie ein positives Fazit:  "Ich habe einen sehr wertvollen Menschen kennenlernen dürfen und bin weder enttäuscht noch traurig, mein Leben als glücklicher Single weiterzuführen.“

Sven: "Die Frau, die mir gefällt, muss mit den Beinen immer auf der Erde stehen"

Vielleicht findet der Landwirt ja doch noch eine Partnerin, die ihn so nimmt, wie er ist. Immerhin: Allzu hoch liegt die Messlatte des 54-Jährigen, was Frauen angeht, nicht: 

Die Frau, die mir gefällt, muss so sein, wie Gott sie geschaffen hat: zwei Arme, zwei Beine, der Kopf oben in der Mitte der Schultern und mit den Beinen immer auf der Erde stehen. Ansonsten ist der Charakter entscheidend, sie kann ruhig Temperament haben.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Bauer sucht Frau"-Jürgen: Erschütternde Worte

"Bauer sucht Frau": Blutiges Drama hinter den Kulissen

Hättest du mit diesem Ausgang für Sven gerechnet?

%
0
%
0