„GZSZ“: Spannender Trailer zur Jubiläumsfolge!

Das Drama um den Mord von "Dr. Frederic Riefflin" spitzt sich weiter zu

Seit Wochen scheint das Inzest-Drama um „Dr. Frederic Riefflin" (Dieter Bach, 52) und „Jasmin Flemming“ (Janina Uhse, 26) bei „GZSZ“ nicht enden zu wollen. Nachdem das Geheimnis des Arztes von Jasmins Mutter „Katrin“ (Ulrike Frank, 47) entdeckt worden war, erschlug „Maren Seefeld“ (Eva Mona Rodekirchen, 39) „Frederic“ im Affekt. Die Vertuschung des Mordes brachte allerdings noch mehr Probleme mit sich. Die Geheimnisse sollen „Kathrin“ und allen Beteiligten jetzt zum Verhängnis werden.

„GZSZ“ als spannender Krimi in Spielfilmlänge

Bereits das Plakat zur 6000. Jubiläumsfolge von „GZSZ“ war vielversprechend: Im Stil von „Pretty Little Liars“ sind „Katrin“ und „Jasmin“ an einem offenen Grab zu sehen. Die Blicke von Mutter und Tochter lassen nichts Gutes erahnen. Und genau das unterstreicht jetzt auch der Trailer, der vom Sender „RTL“ veröffentlicht wurde.

 

 

„Katrin“ und „Jasmin“ müssen für ihre Fehler gerade stehen

Als „Katrin“ erfährt, wo die Leiche von „Frederic“ vergraben liegt, macht sie sich auf den Weg in den Wald, um den toten Körper auszubuddeln. Allerdings macht die 47-Jährige die Rechnung ohne ihre Tochter, die sie erwischt und geschockt davonrennt.

Auch Bösewicht „David Brenner“ (Philipp Christopher, 38) spielt eine entscheidende Rolle. Natürlich lässt der skrupellose Verbrecher die Gelegenheit nicht aus, um Rache zu nehmen. Erst hetzt er die verzweifelte „Jasmin“ gegen ihre Mutter auf, dann stößt er „Katrin“ vor ein fahrendes Auto.

Ihren tragischen Höhepunkt findet die Episode, als „Jasmin“ für den Mord an „Frederic“ festgenommen werden soll. Ob die Story am Ende doch noch einen positiven Ausgang haben wird, sehen wir am Montag, 18. Mai, um 19:40 Uhr auf RTL.