Yvonne Catterfeld: Hat Mark Forster sie aus der "The Voice"-Jury gemobbt?

Die sympathische Sängerin war dem 35-Jährigen ein Dorn im Auge

Nach drei Jahren schmeißt Yvonne Catterfeld, 39, bei "The Voice" hin. Offiziell, um mehr Zeit für eigene Projekte zu haben, doch das ist womöglich nur die halbe Wahrheit ...

Mark Forster: "Ich hasse Catterfeld"

"Man kann sich durchaus etwas härter angehen", sagte Mark Forster mal, als er zu seinem "The Voice"-Job gefragt wurde. Und er stellte fest: "Das ist etwas, das mir liegt!" Seit zwei Jahren kämpft er bei der Talentshow mit allen Mitteln um den Sieg und machte sich damit nicht nur Freunde.

Er würde sich in den Vordergrund drängen, und die Talente seien ihm egal – das lästern Fans im Netz. Viele finden ihn nervig und arrogant. Yvonne Catterfeld, 39, dagegen kam durchweg super an. In den vergangenen drei Staffeln mauserte sie sich zum heimlichen Star der Show – und ist damit allem Anschein nach ein Dorn im Auge von Forster.

Weil sie mir tatsächlich alle Talente wegschnappt (...). Das ist das Schlimmste, was mir je passiert ist in meinem Leben: in einer Jury zu sitzen mit Yvonne Catterfeld,

pöbelte er. Natürlich immer mit einem grinsen im Gesicht, das signalisieren soll: Ist doch nicht ernst gemeint! Aber ein Fünkchen Wahrheit steckt wohl schon drin, wenn er Sachen sagt wie: "Natürlich rege ich mich auch öfters mal auf – ich habe tatsächlich einen Erzfeind in dieser Staffel. Der heißt Catterfeld. Ich muss so weit gehen und sagen: Ich hasse Catterfeld."

 

 

Fans enttäuscht über Yvonnes "The Voice"-Aus: "Du wirst mir fehlen!"

Eine sensible Person wie Yvonne könnte das verletzen. Gut vorstellbar also, dass Forsters gewollt lustiges, unterschwellig aber doch latent aggressives und scheinbar von Neid getriebenes Verhalten einer der Gründe dafür ist, warum die Sängerin plötzlich hinschmeißt.

Schwe­ren Herzens verabschiede ich mich nach drei intensiven Jahren bei 'The Voice of Germany'. Ich habe es geliebt, als Coach für andere da zu sein, sie zu fördern,

schreibt sie bei Instagram.

 

 

Die Fans sind geschockt! "Megaschade, ich fand dich als Coach so toll. Du wirst mir fehlen!", trauert ein Zuschauer. Ein anderer sieht nach ihrem Abgang sogar "keinen Grund mehr, 'The Voice' zu gucken".

Bei Sat.1 spricht man von einer "Pause", hofft, dass Yvonne wieder zurückkehren wird. Zumal sie nicht das erste Jurymitglied ist, das hinschmeißt. Vor weinigen Wochen warfen bereits die Fantas Michi Beck und Smudo das Handtuch. Forster nannte sie "nette Opas" und witzelte, dass sie ja ihren "eigenen Zivi" immer dabeihaben. Eine merkwürdige Art von Humor, auf die die Musiker womöglich (auch) einfach keinen Nerv mehr hatten ...

Text: Lennard Klindworth

Noch mehr Star-News - von Herzogin Meghan über Michael Schumacher bis Jan Ullrich - liest du in der aktuellen IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu am Kiosk!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Michael Patrick Kelly: Zoff mit seinen "The Voice of Germany"-Kollegen

"The Voice of Germany": Skandal um Mark Forsters Finalistin