Alles über Let's DanceAlles über Let's Dance

Früher dick: So krass hat sich „Let’s Dance“-Star Christian Polanc verändert!

Die angedrohte Taschengeldkürzung brachte ihn zur Karriere als Profi-Tänzer

Christian Polanc war nicht immer so gut gebaut. Krass! So sah Christian Polanc früher aus Top in shape! Der Womanizer von Seine Leidenschaft für's Tanzen entdeckte er erst, nachdem ihn seine Mutter zum Tanzkurs zwang. Doch dann konnte den Profi-Tänzer nichts mehr aufhalten und er tanzte quasi rund um die Uhr.

Bereits seit 2007 schwingt Christian Polanc, 36, als einer der beliebtesten Profitänzer bei „Let’s Dance“ das Tanzbein und zeigt den Promis, wie sie den perfekten Hüftschwung hinkriegen. Zweimal ging er sogar als Sieger zusammen mit Susan Sideropoulos  2007, und mit Maite Kelly 2011 aus der Show hervor. Doch nun sprach der Tänzer über ein anderes Kapitel in seinem Leben und verrät, dass er nicht immer ein Athlet war.

Der bekannte Profi-Tänzer war als Jugendlicher sogar alles andere als sportlich. Vielmehr hatte Christian Polanc mit Übergewicht zu kämpfen, denn bei einer Größe von 1,62 Metern brachte er 90 Kilogramm auf die Waage. An Tanzen war nicht zu denken.

„Ich hab mich als Kind total schlecht ernährt“, gesteht der Tänzer im Interview mit „RTL“. „Ich war viel alleine zu Hause und habe unglaublich viele Süßigkeiten gegessen, das ist die schlichte Wahrheit“, so Polanc.

Schlechte Ernährung und null Bewegung

Das machte es dem Charmeur auch nicht einfach, was das Frauen-Thema anging. Denn obwohl die Frauen ihn als Spaßmacher gemocht haben, so sei er als Mann aber uninteressant gewesen. Doch dann kam der entscheidende Wendepunkt im Leben von Christian Polanc.

Meine Freunde haben dann alle einen Tanzkurs gemacht und meine Mutter hat mich unter Androhung von Taschengeldentzug gezwungen, auch hinzugehen

Mutter zwang ihn zum Tanzkurs

Und siehe da, Christian Polanc wurde selbst überrascht, denn ihm machte das Tanzen unheimlich viel Spaß, sodass er sich gleich für einen weiteren Kurs anmeldete.

Ich habe mich damals um 180° verändert. Nicht nur das Äußere, ich wurde einfach ein ganz anderer Mensch

Vom Pummelchen entwickelte sich Christian zu einem selbstbewussten Tänzer"Man hat dann relativ schnell gemerkt, dass ich Talent habe, aber mir wurde dann auch gesagt, dass ich einfach zu spät angefangen habe".

Doch auch wenn man, um Erfolg im Tanzsport zu haben, bereits im jungen Alter hart trainieren muss, hat Christian bewiesen: Ausnahmen bestätigen die Regel. Er wollte sich nicht sagen lassen, dass er zu spät angefangen hat, sondern hat seine ganze Energie in die Aufarbeitung der verpassten Jahre gesteckt.

Hartes Training

„Ich hab dann sieben Mal die Woche vier bis fünf Stunden am Tag trainiert“, erklärt er. Diese neu entdeckte Passion ließ seine Kilos purzeln und bereits ein Jahr später gewann er sein erstes Turnier.

Trotz seines Talents und der Liebe zum Tanzen machte Polanc nach dem Haupstschulabschluss eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn. Weil ihn das jedoch nicht erfüllte, holte er – neben dem Tanztraining – sein Abitur nach und begann, Jura zu studieren.

Tanzen statt Jura

 

Das Jurastudium brach er dann aber ab, als er beim Tanzen mehr und mehr Erfolg hatte: „Das hat zeitlich einfach nicht mehr hingehauen und ich wusste, dass ich mich in meinem Leben auf das Tanzen konzentrieren möchte“, erzählt Christian. Seine Mutter hat ihn also mit der Androhung von Taschengeldentzug also auf den Weg seiner Karriere gebracht!

Polanc bringt Fitness-Tanz-DVD raus

Warum er erst acht Jahre nach seinem ersten „Let’s Dance“-Auftritt über seine Vergangenheit spricht?

„Ich möchte anderen Menschen damit Mut machen. Wenn man etwas wirklich will, dann kann man das auch schaffen. Man muss nur an sich selber glauben und darf sich nie von anderen sagen lassen, dass es nicht geht. 

Vielleicht will er aber auch seine Fitness-Tanz-DVD promoten, die im Juni erscheint? Mehr dazu gibt's bereits HIER!