Hoher Besuch für Prinzessin Charlotte: Die Queen war beim Royal Baby

Drei Tage nach der Geburt lernt Königin Elizabeth II. ihr fünftes Enkelkind kennen

Die Queen besuchte drei Tage nach der Geburt ihr fünftes Enkelkind. Das ist die Geburtsurkunde der kleinen Prinzessin Charlotte. So süß! Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana ist das fünfte Urenkelkind der Queen. Am Samstag, 2. Mai, wurde das zweite Royal Baby geboren. Der große Bruder Prinz George freute sich sicher auch über den Besuch der Uroma.

Das wurde aber auch Zeit! Am Samstag, den 2. Mai, kam Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana in London zur Welt, doch da die Queen einen Termin 300 Kilometer entfernt zu absolvieren hatte, konnte sie ihrem fünften Urenkelkind erst heute, den 5. Mai, einen Besuch abstatten. Da konnte das Oberhaupt der britischen Königsfamilie auch gleich einen Blick auf die frisch ausgefüllte Geburtsurkunde des Royal Babys werfen.

Was für eine Aufregung herrschte in den letzten Tagen in London, nachdem endlich das zweite Royal Baby, die Tochter von Prinz William und Herzogin Kate das Licht der Welt erblickte. Nur zehn Stunden nach der Geburt der kleinen Prinzessin durfte die Welt schon einen ersten Blick auf den royalen Nachwuchs erhaschen, doch die Queen musste bis heute warten.

Queen besucht Prinzessin Charlotte

Königin Elizabeth II. nämlich war unterwegs und zu weit entfernt, um vor dem heutigen Tag anzureisen. Doch dann ließ es sich die nun fünffache Großmutter nicht nehmen und stattete dem Royal Baby, dessen Name gestern verkündet wurde, einen Besuch im Kensington Palace ab. Die engste Familie hat nun Prinzessin Charlotte kennen gelernt.

Stolzer Opa Charles

Herzogin Kates Eltern, sowie ihre Schwester besuchten die Familie bereits am Sonntag, ebenso wie Prinz Charles und Camilla. Prinz Charles war sogar schon zweimal im Palast, um seine Enkelin zu besuchen, bevor der große Umzug auf den Landsitz Anmer Hall in Norfolk ansteht. Schließlich will er jede Minute mit der Kleinen ausnutzen.

Fehlt nur noch Prinz Harry, der momentan das Militär in Australien besucht. Allerdings ließ er bereits verlauten, seine neu geborene Nichte sei wunderschön und er könne es kaum erwarten sie zu treffen. Wer weiß, vielleicht ist ihm die kleine Charlotte auch ähnlicher, als er ahnt, denn auf den ersten Fotos war ein leichter Rotstich in ihrem Haar zu erkennen.

Geburtsurkunde unterzeichnet

Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana, so ihr voller Name, wurde heute offiziell ins Geburtsregister eingetragen, Prinz William füllte die Urkunde aus. Damit ist seine Arbeit für den Mai erledigt, denn dieser Monat bleibt ihm noch voll und ganz für seine kleine Familie. Erst im Juni muss er wieder ein Training zum Rettungspilot antreten.

Das heißt, dass es ab sofort vermutlich auch erstmal ruhig werden wird, was die Prinzessin angeht. Denn wenn der Umzug abgeschlossen ist, wird sich die Familie zu viert zurückziehen und erst zur Taufe in ein paar Monaten wieder der Öffentlichkeit präsentiert. Doch nach all dem Trubel in den ersten Lebenstagen des Royal Babys sei es ihnen vergönnt.

 

Sieh dir hier das Video an: