Intervall-Fasten: So hat Eckart von Hirschhausen 10 Kilo abgenommen

Der Moderator startete drei Monate lang einen Abnehm-Selbstversuch

Zehn Kilo in nur drei Monaten: Für seine neue Zeitschrift „Hirschhausen Gesund Leben“ unternahm Dr. Eckart von Hirschhausen, 50, einen Selbstversuch und setzte auf eine ganz spezielle Abnehm-Methode: Intervall-Fasten!

Eckart von Hirschhausen: 10 Kilo dank Intervall-Fasten

Abnehmen steht für viele Menschen ganz oben auf der Liste der Neujahrsvorsätze. Eckart von Hirschhausen hat das nicht mehr nötig, denn ins neue Jahr startete er 10 Kilo leichter. Er wagte einen Selbstversuch und nahm mithilfe von Intervall-Fasten innerhalb von drei Monaten gesund ab. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Jeder hat doch schon mal versucht, eine Scheibe Gurke auf drei Mahlzeiten zu verteilen. Und nachts am Kühlschrank schlug das Jo-Jo zu. Längere Pausen funktionieren viel entspannter. Und dann kann man am nächsten Tag essen, was man will,

berichtet der Moderator und Kabarettist in der ersten Ausgabe des neuen Gesundheits-Magazins "STERN GESUND LEBEN", die seit heute erscheint.

Embed from Getty Images

 
 

Was ist Intervall-Fasten?

Das Prinzip dahinter ist im Grunde ganz simpel: In der Regel verzichtet man 16 Stunden auf Nahrung und deckt seinen kompletten Kalorienbedarf in den restlichen acht Stunden ab. Beim Intervall-Fasten kommt es zu heilsamen biochemischen Veränderungen im Körper, etwa zu einem verbesserten Zucker- und Fettstoffwechsel. Der Stoffwechsel wird nicht gedrosselt, die Muskelmasse nicht abgebaut. Dadurch wird der gefürchtete Jo-Jo-Effekt vermieden.

 

BodyChange Intermittent Fasting im OK! Test

Auch die OK! testete bereits eine Form des Intervall-Fastens – den 21-Tage-Sprint Intermittent Fasting von BodyChange. Das Programm verspricht den Stoffwechsel in nur drei Wochen auf Hochtouren anzukurbeln. Aber nicht nur die Gewichtsreduktion steht bei dem Konzept im Vordergrund, dem Intermittent Fasting werden auch eine Reihe gesundheitsfördernder Wirkungen zugesprochen. Laut zahlreicher Studien sind positive Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel, den Blutdruck, den Cholesterinspiegel und das Nervensystem zu erwarten.

Das Ergebnis unserer Redekteurin nach drei Wochen: Abgenommen hat sie immerhin drei Kilo, außerdem fühlte sie sich deutlich besser –  weniger Müdigkeitserscheinungen und mehr Energie über den Tag. Auch die Verdauung und das Hungergefühl hatten sich reguliert.

Wer hellhörig geworden ist, kann in Eckart von Hirschhausens neuem Magazin ab jetzt regelmäßig Tipps zu diversen Health-Themen nachlesen.

 
 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!