Powered by

Sylvie Meis: Das sind ihre 7 besten Schlank-Tipps

Die Powerfrau verrät ihre ultimativen Bikini-Body-Tricks

Eine sexy Strandfigur wie Sylvie Meis? So klappt's: Die 40-jährige Powerfrau verrät exklusiv ihre sieben besten Schlank-Tipps für den perfekten Bikini-Body.

Sylvie Meis: Perfekt in Shape 

Die Meis ist heiß - und das muss sie auch sein. Denn als Designerin ihrer sexy Bikini-Kollektion und als künftige Jurorin ihrer eigenen Casting-Show "Sylvies Dessous Models" muss die 40-Jährige stets perfekt in Shape sein. Doch schweißtreibende Workouts und knallharte Diäten samt nervigem Kalorienzählen? Das muss nicht sein!

Das sind die Schlank-Geheimnisse von Sylvie Meis

Exklusiv im IN-Talk verrät die Wahl-Hamburgerin ihre ultimativen Schlank-Geheimnisse. Und die sind nicht nur effektiv und alltagstauglich, sondern auch perfekt geeignet für Naschkatzen. Wer diese sieben Tricks beherzigt, lässt die Pfunde im Handumdrehen purzeln und strafft damit auch noch Bauch, Beine und Po. Und das Beste: Heißhunger ist Schnee von gestern!

1. Cardio- und Kraftübungen

Sport ist ein absolutes Muss. Zusätzlich sollte man das Cardio-Training mit Krafttraining kombinieren, denn Muskeln verbrennen dann sogar auch im Ruhestand Kalorien. Die Arbeit im Fitnessstudio lohnt sich also,

weiß Sylvie. Hintergrund ist der sogenannte Nachbrenneffekt: Er ist eine physiologische Reaktion auf intensives Workout, durch das der Körper noch mehrere Stunden einen erhöhten Kalorienverbrauch auch in der Ruhephase hat. Wer also morgens schon sportlich in den Tag startet, verbrennt tagsüber noch mehr Kalorien.  

2. Die Mischung macht's 

"Abwechslung ist alles. Deswegen setze ich auf regelmäßiges Boxen. Ausdauer-Training auf dem Laufband sowie gezielte Kraftübungen mache ich zu Hause. Außerdem gehe ich zum EMS." Letzteres, das sogenannte Elektrostimulationstraining, verbrennt in nur 15 Minuten rund 500 Kalorien. Perfekt für die Mittagspause. 

3. Augen auf beim Bikini-Kauf 

Eine Bikinifigur hat man immer dann, wenn man einen Bikini anzieht.

"Soll heißen: Man ist immer so sexy, wie man sich fühlt. Und genau deswegen ist die Wahl des Bikinis so wichtig – man muss sich einfach wohlfühlen, dann strahlt man das auch aus.“ Klar dass sich Sylvie in ihren eigenen Designs am wohlsten fühlt. 

 

Anzeige (Werbung) Dreamy💭 #formentera #boatday #happy ♥️ #bikini @sylviedesigns 💕

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

4. Schlaue Snacks 

Als Snacks liebe ich Obst. Anstatt Gummibärchen zu naschen, friere ich im Sommer Trauben ein. Das schmeckt, erfrischt und vertreibt den Hunger auf Süßes!

Der Trick funktioniert nicht übrigens nicht nur mit Weintrauben: Auch Himbeeren, Blaubeeren oder Erdbeeren sind ein echter Hochgenuss! 

5. Finger weg vom Alkohol 

Ich verzichte vor der Urlaubssaison weitestgehend auf Alkohol. Der Grund: Alkohol schwemmt sehr auf, speichert Wasser und lässt allgemein auch die Disziplin sinken,“ erklärt Sylvie. Wer darauf nicht verzichten will: Der Trend-Drink „Skinny Bitch“ ist in der Modelszene extrem beliebt. Pro Glas (5 cl Wodka, 1 cl Lime-Juice- Sirup, 10 cl Soda, Eiswürfel) hat das Getränk nur 127 Kalorien. 

6. Textil-Trick

Der ultimative Last-Minute-Tipp: "Ein perfekt sitzender Bikini kann die Proportionen ins rechte Licht rücken. Ein hoher Beinausschnitt verlängert optisch das Bein. Ein High-Waist-Höschen betont die sexy Taille." Natürlich hat Miss Meis auch ein solches Exemplar in der Kollektion!

7. Sylvies Schlank-Rezept 

Klar, dass Miss Meis auf ihre Ernährung achtet. Auf eine üppige Portion will sie aber trotzdem nicht verzichten: „Vor Bikini-Shootings esse ich möglichst wenige Kohlenhydrate. Es gibt proteinreiches Essen wie Fisch und Fleisch und dazu gegrilltes Gemüse.“ 


©iStock

Asia-Gemüse mit Garnelen 

Für 4 Portionen:
 
1 Stück Ingwer (ca. 10g) 
1 Knoblauchzehe
2 Frühlinszwiebeln
2 mittelgroße Möhren
je 1 rote und gelbe Paprika
250g braune Champignons 
400g Garnelen
2 EL Olivenöl
1 TL Currypulver
100ml Klare Gemüsebrühe
Prise Salz und Pfeffer 

1. Ingwer und knoblauch fein hacken. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Möhren und Paprika in dünne, längere Streifen schneiden. Champignons ebenfalls in Scheiben schneiden.

2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, zunächst die Garnelen ca. 3 Minuten anbraten. Danach Möhren, Knoblauch und Ingwer zugeben und unter Wenden wiederum ca. 3 Minuten anbraten. Paprika und Currypulver zugeben und weitere 3 Minuten braten. Pilze zugeben und alles mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Hitze reduzieren und alles noch 5 Minuten sanft köcheln lassen.

3. Gemüse mit Garnelen garnieren, mit Salz und Pfe er abschmecken und servieren.

4. Extratipp: Reis oder asiatische Nudeln sind eine leckere und leichte Beilage. 

Text: Natalie Eichhammer 

 

 

Findest du Sylvie's Schlank-Tipps hilfreich?

%
0
%
0