Gerstengras: Der ultimative Beauty-Booster für Haut, Haare und Body

Superfood der Extraklasse

Es gibt einen neuen Beauty-Superfood-Hype: Gerstengras! Es soll ein wahrer Schönheitsbooster sein und sowohl gut für deine Haut und Haare als auch für deinen Body sein …
 

Was genau ist Gerstengras eigentlich? 

Vermutlich kennst du Gerste als ganz gewöhnliches Getreide, oder? Wird die Gerstenpflanze jedoch frühzeitig geerntet, wird sie als Gerstengras bezeichnet. Das Besondere an der Pflanze: Ihre Nährstoffdichte ist besonders hoch. Aufgrund ihrer einzigartigen Kombination aus Nähr-, und Mineralstoffen sowie Antioxidantien werden ihr diverse positive Auswirkungen auf den Körper nachgesagt.

So ist die junge Pflanze reich an Chlorophyll, Vitamin A, B, C und K, Pantothensäure und Folsäure. Zudem steckt sie voller Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium und Magnesium. Hinzu kommen Spurenelemente wie Eisen, Zink und Selen. 

 

 

Welche Wirkung hat Gerstengras? 

1. Booster für Haut und Haare

Einmal schöne Haut und Haare, bitte! Mit Gerstengras soll dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung gehen. Das enthaltene Proanthocyanidine unterstütze zum Beispiel die Spannkraft des BindegewebesCellulite hat somit kaum eine Chance. Die Antioxidantien schützen wiederum die Hautzellen vor freien Radikalen und können außerdem bei Akne und Neurodermitis helfen. 

Last but not least wird den B-Vitaminen nachgesagt, dass sie den natürlichen Haarwuchs fördern können. 

2. Ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt

Wenn du viel Kaffee, Alkohol, Weizen-, Fleisch- und Milchprodukte verzehrst, kann dein Körper schnell übersäuern. Die Folge: Man fühlt sich zum Beispiel schlapp oder bekommt eine schlechte Haut. Und genau da kommt das Gerstengras zum Einsatz: Da es als eines der basischsten Lebensmittel gilt, soll es bei regelmäßiger Einnahme den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht bringen können. 


Quelle: Unsplash

3. Gesunde Darmflora

Die regelmäßige Einnahme von Gerstengras soll außerdem positive Auswirkungen auf die Darmgesundheit haben. So würde der Ballaststoff Hemicellulose die Darmschleimhaut beim Zellaufbau unterstützen Entzündungen oder Ungleichgewichte könnten ebenfalls reguliert werden – das würde sich auch positiv auf deine Haut und Haare auswirken. 

4. Verbesserte Blutwerte

Wenn du viel Fast Food isst, kann der Cholesterinwert im Blut ansteigen. Auch hier konnte Gerstengras laut wissenschaftlichen Studien positive Erfolge erzielen. So wurde belegt, dass das Superfood den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel senken konnte. Grund dafür soll das Chlorophyll sein, das zur Blutneubildung und zur Blutreinigung effektiv beitrage und den Blutdruck reguliere.  

Wie wendet man Gerstengras an? 

Die meisten Gerstengras-Produkte sind in Pulverform. Das kannst du entweder in deine Smoothie oder aber einfach in etwas Wasser einrühren. Ein Esslöffel am Tag sei dabei völlig ausreichend. 

Alternativ kannst du das Gerstengras aber auch in Kapselform einnehmen. 


1. Nurafit "Reines BIO Gerstengras-Pulver, hier für ca. 25 Euro shoppen
2. Wohltuer "Bio Gerstengraspulver", hier für ca. 17 Euro shoppen
3. Flügelschwinger "Gerstengras-Pulver", hier für ca. 8 Euro shoppen
4. Nature Love "Bio Spirulina Presslinge", hier für ca. 19 Euro shoppen
5. BioFeel "Bio Gerstengras Kapseln", hier für ca. 16 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Produkte zum Abnehmen: So schmelzen deine überschüssigen Pfunde

Abnehmen mit Avocado-Öl: So schmilzt dein Bauchfett garantiert