Silvester: 5 geniale Raclette-Ideen

Silvester 2023: 5 geniale Raclette-Ideen

Raclette gehört zu Silvester wie "Dinner for One" und Wunderkerzen. Fehlt dir beim Einkauf für die kleinen Pfännchen noch eine zündende Idee? Kein Problem: Wir haben ein paar super leckere Vorschläge, die du zum Jahreswechsel unbedingt ausprobieren musst.

© istock
Raclette ist wahnsinnig vielseitig und jeder bekommt genau das, worauf er oder sie Appetit hat.

Schnell und lecker: Pizza-Pfännchen

Wie wäre es statt Gemüse-Pfännchen mit leckerer Mini-Pizza? Auch die kannst du im Raclette ganz einfach zubereiten. Wenn du es dir ganz einfach machen willst, nimm einfach ein fertiges Pizza-Kit mit Teig und Tomatensoße. 

Damit die kleine Pizza richtig knusprig wird, leg zunächst Teig in deinem Pfännchen aus, bestreiche ihn mit Tomatensoße und stelle das ganze oben auf das Raclette. Nach 5 Minuten belegst du die Pizza mit allem, was du gern magst und schiebst das Pfännchen noch einmal für rund 7 Minuten in den Grill. Mmmmhhh! 

Für Gourmets: Raclette mit Speckkartoffel 

Du bist auf der Suche nach einer Feinschmeckervariante? Dann probiere diese delikaten Speckkartoffeln aus!

Für 4 Personen

Zutaten

24 kleine Kartoffeln (ca. 1 kg)
Salz
100 g Blauschimmelkäse
200 g Raclettekäse (in Scheiben)
100 g milder Schnittkäse (z.B. Edamer, Emmentaler oder Ziegengouda) 100 g eingelegte Silberzwiebeln
100 g Cornichons
100 g eingelegte Rote-Bete-Kugeln
24 dünne Scheiben Frühstücksspeck
2 EL Öl

Zubereitung

  1. Kartoffeln in Salzwasser 15–20 Min. weich kochen. Abgießen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Blauschimmelkäse in Scheiben schneiden und mit dem Raclette- und dem Schnittkäse auf Tellern oder einer Platte anrichten. Silberwiebeln, Cornichons und Rote Bete auf Schälchen verteilen.
  3. Um jede Kartoffel eine Speckscheibe wickeln und je 3 Kartoffeln auf einen Spieß stecken. In einer Pfanne im Öl auf beiden Seiten ca. 2 Min. anbraten.
  4. Den Käse in den Raclettepfännchen schmelzen und die Kartoffelspieße und das sauer eingelegte Gemüse dazu servieren.
© Foodkiss

Süße Raclette-Pfännchen mit Pfannkuchen

Du hast nach Weihnachten noch lange nicht genug von Süßigkeiten? Dann ist das hier deine Raclette-Ideen! Bereite einen Pfannkuchenteig zu und besorge Süßigkeiten aus Schokolade oder Karamell und Früchte wie Äpfel, Himbeeren oder Bananen. Schokocreme, Nussmus oder Puderzucker machen sich super als Topping.

Fette dein Pfännchen ein, befülle es mit 2-3 Esslöffeln Pfannkuchenteig und den Zutaten deiner Wahl. Nach etwas 5-10 Minuten ist der Teig durchgebacken. Verziere deinen Mini-Pfannkuchen mit einem Topping und lass sie dir schmecken.

Snack-Highlight: Nacho-Raclette

Eine super leckere und knusprige Snack-Idee sind Nachos im Raclette. Dazu legst du einfach Nacho-Chips auf den Boden des Pfännchens. Anschließend belegst du die Nachos mit Zutaten deiner Wahl. Besonders gut passen zum Beispiel Mais, Paprika, Kidneybohnen, Hack und Jalapenos. Dazu schmecken Guacamole und ein Salsa Dip. 

Veganes Raclette ohne Käse

Raclette ist auch super für alle geeignet, die keine tierischen Produkte essen möchten, schließlich gibt es jede Menge leckere Gemüse, Pasta oder Fleischersatzprodukte, die im Pfännchen super schmecken. Der einzige Haken: Käse. Klar, kannst du einfach Soße verwenden und auf das Überbacken verzichten, Mittlerweile gibt es aber auch einige tolle Käse-Alternativen, die für Raclette geeignet sind. Besonders überzeugt uns der geriebenen Käse von Simply V, der "Reibegenuss" schmilzt im Pfännchen und wird sogar knusprig. So können alle mitessen.

Dir fehlt noch der passende Grill? Hier findest du Raclette-Sets mit besonders guten Bewertungen:

Lade weitere Inhalte ...