Elektrische Herrenrasierer: Der große OK! Test

Wir vergleichen drei Modelle von Panasonic, Braun und Philips

Damit die morgendliche Rasur schneller und einfacher von der Hand geht, greifen viele Männer zu elektrischen Rasierern. Wir haben drei verschiedene Modelle der führenden Marken getestet und präsentieren dir nachfolgend unsere Ergebnisse und worauf du beim Kauf achten solltest ...

Elektrische Herrenrasierer im Vergleich

Die einen empfinden die Bartrasur im Gesicht als nerviges Übel, andere zelebrieren den Vorgang wie eine Art Ritual. In jedem Fall wird die Prozedur angenehmer mit dem passenden Tool. Mittlerweile gibt es elektrische Herrenrasierer wie Sand am Meer und viele Geräte ermöglichen sowohl eine Nass- als auch eine Trockenrasur und kommen mit verschiedenen Aufsätzen und Features. Umso wichtiger einige von ihnen genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir klären die wichtigsten Unterschiede in Bezug auf die Scherköpfe, Akkulaufzeit und Funktionen und ob es sich lohnt, in ein teures Gerät zur investieren.

1. "S6640/44 Series 6000" von Philips

Marke: Philips

Modell: S6640/44 Series 6000

Typ: Rotationsrasierer

Ladezeit: 60 Minuten

Laufzeit: 60 Minuten

LED-Display: ja

Reiseschutz: ja

Nassrasierer: ja

wasserdicht: ja

Besondere Features: Hautkomfortbeschichtung, aufklappbarer Scherkopf

Lieferumfang: Rasierer, SmartClick-Bartstyler, Netzteil, Reiseetui

Pro: sehr gründlich, keine Irritationen, sehr leise, einfache Reinigung

Contra: Bedienungsanleitung ohne Text

Hier den "S6640/44 Series 6000" von Philips für ca. 102 Euro shoppen

 

Beim "S6640/44 Series 6000" von Philips handelt es sich um einen elektrischen Rotationsrasierer, der sowohl für die Nass- als auch Trockenrasur geeignet ist. Das Gerät ist ausgestattet mit einem 5-dimensional beweglichen Flex-Scherkopf, der sich gut den Konturen des Gesichtes anpasst. Dank einer Hautkomfortbeschichtung gleitet der Rasierer ohne Reibung über die Haut und schützt sie so vor Irritationen. Wer zu sensibler Haut neigt, kann zusätzlich den Komfortmodus aktivieren, der eine noch sanftere Rasur ermöglicht. Im Lieferumfang befindet sich ein Reiseetui und ein SmartClick-Bartstyler, der fünf Längeneinstellungen besitzt und zum Trimmen benutzt werden kann.

Optisch machen der Rasierer, das Reiseetui und der Trimmer einen sehr hochwertigen und guten Eindruck. Was nach dem Auspacken zunächst ein bisschen negativ auffällt ist die Tatsache, dass keine richtige Gebrauchsanleitung vorhanden ist, sondern nur ein kleiner Zettel mit Bildern. Eine vollständige Beschreibung auf Deutsch kann allerdings online kostenlos heruntergeladen werden.

Getestet wurden alle drei Elektrorasierer trocken an einem Dreitagebart. Besonders hervorzuheben ist, dass der ”S6640/44 Series 6000" sehr leise ist. Er hat außerdem das gründlichste und schonendste Ergebnis im Test geliefert. Das Gerät gleitet sehr angenehm über die Haut und verursacht keinerlei Irritationen. Die Bartstoppeln werden zu einem sehr großen Teil im Kopf aufgefangen und laden kaum im Waschbecken. Negativ ist lediglich zu bemängeln, dass sich der Scherkopf aufgrund seiner Größe nur schwer in Regionen wie der Oberlippe anwenden lässt.

Auch der Austausch von Scherkopf und Trimmer geht einfach und intuitiv von der Hand. Der Trimmer liefert ein sehr gutes und ordentliches Ergebnis. Gereinigt wird das Gerät unter fließendem, warmem Wasser. Hierzu wird einfach per Knopfdruck der Scherkopf geöffnet und ausgespült. Die Reinigung verlief schnell, einfach und ohne Probleme.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

 

2. "Series 5s" von Braun

Marke: Braun

Modell: Series 5s

Typ: Folienrasierer

Ladezeit: 50 Minuten

Laufzeit: 50 Minuten

LED-Display: ja

Reiseschutz: nein

Nassrasierer: ja

wasserdicht: ja

Besondere Features: Schnellladefunktion

Lieferumfang: Rasierer, Präzisionstrimmer-Aufsatz, Schutzkappe, Netzteil, Reinigungsbürste

Pro: gründlich, sehr guter Trimmer, sehr schnell geladen, einfache Reinigung

Contra: sehr laut, keine Reisetasche

Hier den "Series 5s" von Braun für ca. 94 Euro shoppen

 

Der "Series 5s" von Braun ist ein elektrischer Folienrasierer. Er kann sowohl nass als auch trocken auf der Haut angewendet werden und kommt mit drei flexiblen Klingen. Mit einem Klick kann der Kopf ausgetauscht und das Gerät zu einem Trimmer umgerüstet werden.

Auch wenn der "Series 5s" zu den günstigeren Modellen der Traditionsmarke Braun gehört, wirkt der Rasierer hochwertig und man sieht ihm an, dass er in Deutschland produziert wird. Im Vergleich zu den beiden anderen Geräten war er außerdem am schnellsten geladen, in weniger als den angegebenen 50 Minuten. Genau wie beim Philips-Rasierer fehlt allerdings eine ausführliche Beschreibung auf Deutsch und die Anleitung findet nur mithilfe von Bildern statt.

Zum Glück ist die Anwendung des Rasierers und der Austausch von Scherkopf und Trimmer sehr einfach und funktioniert ohne Probleme. Das Rasur-Ergebnis ist gut, allerdings schlechter als mit dem Gerät von Philips. Dafür überzeugt der Trimmer umso mehr, vor allem ist er perfekt für die Koteletten. Dank des EasyClean-Systems erfolgt die Reinigung nach dem Rasieren sehr einfach und schnell, weil der Scherkopf nicht extra abgenommen werden muss.

 

3. "ES-LV67-A803" von Panasonic

Marke: Panasonic

Modell: ES-LV67-A803

Typ: Folienrasierer

Ladezeit: 60 Minuten

Laufzeit: 50 Minuten

LED-Display: ja

Reiseschutz: ja

Nassrasierer: ja

wasserdicht: ja

Besondere Features: Schnellladefunktion, Travel-Lock-Funktion

Lieferumfang: Rasierer, Netzteil, Reiseetui, Reinigungsbürste, Öl

Pro: integrierter Trimmer, einfache Reinigung, ausführliche Bedienungsanleitung, edle Optik

Contra: sehr laut, reizt die Haut, Trockenrasur liefert kein gutes Ergebnis

Hier den "ES-LV67-A803" von Panasonic für ca. 94 Euro shoppen

 

Der Nass-und-Trocken-Rasierer "ES-LV67" von Panasonic besitzt einen 5-fach-Folien-Scherkopf und  einen leistungsstarken Linearmotor. Laut Hersteller wurden die fünf Klingen entwickelt, um Haare verschiedener Wuchsrichtungen und an verschiedenen Stellen zu erfassen. Der verbesserte Integralschneider trimmt längere Haare. Die Quick-Lift-Scherfolie trimmt anliegende Haare an schwierigen Stellen wie Kinn oder Hals. Die Feinschliff-Scherfolie kürzt kurze und widerspenstige Barthaare für eine hautnahe Rasur. Zusätzlich ist ein Bartdichten-Sensor integriert, der die individuelle Bartstruktur in Echtzeit ermittelt und die Leistung des Scherkopfes entsprechend anpasst.

Ein besonderes Features ist der an der Rückseite des Geräts integrierte Trimmer, der mit einem kleinen Handgriff ausklappbar ist. Dadurch muss der Kopf nichts extra aufgetaucht werden, wie im Falle der beiden anderen Tools, und ist auch auf Reisen immer sofort einsatzbereit.

Leider konnte uns das teuerste Gerät im Test am wenigsten überzeugen. Trotz fünf Klingen mit Nanopolitur lieferte der "ES-LV67" das schlechteste Rasur-Ergebnis. Der Tester musste sehr häufig über die gleiche Stellen fahren und es blieben trotzdem vereinzelt Stoppeln zurück. Dabei sind leider Rasurpickel entstanden und die Haut war am Ende sehr gereizt. Für die Nassrasur ist das Gerät aber deutlich besser geeignet. Überzeugen konnte der Elektrorasierer mit dem integrierten Trimmer, der sehr praktisch ist und ein gutes Ergebnis im Bereich der Oberlippe und der Koteletten liefert. Außerdem war vom Hersteller Panasonic eine ausführliche Anleitung beigelegt, die wir bei den anderen beiden Rasierern vermisst haben.

Optisch wirkt das Panasonic-Gerät am hochwertigsten und auch das mitgelieferte Reiseetui aus Leder ist sehr edel. Die Reinigung erfolgte schnell und einfach. Allerdings muss im Vergleich zu den beiden anderen Tools der Scherkopf auseinandergenommen werden.

 

Fazit

Das Wichtigste vorweg: Das teuerste Gerät im Test hat nicht das beste Ergebnis geliefert. Es kommt also nicht zwangsläufig auf den Preis an. Alle drei elektrischen Herrenrasierer haben ihre Vorteile und Schwachstellen. Der Philips "S6640/44 Series 6000" konnte mit seiner hautschonenden Trockenrasur überzeugen. Die beiden Geräte von Braun und Panasonic liefern nass ein deutlich besseres Ergebnis. Die Vorteile des "Series 5s" liegen ganz klar im Preis, der tollen Akkuleistung und der einfach Reinigung. Der "ES-LV67-A803" besticht durch eine hochwertige Optik und ist durch den integrierten Trimmer sehr praktisch, vor allem auf Reisen.

 

Themen