Anne Heche (†53): Mega-Zoff um die Beerdigung

Anne Heche (†53): Mega-Zoff um die Beerdigung

Ex-Freundin Ellen DeGeneres, 64, darf nicht zu Anne Heches (†53) Beisetzung – ein schwerer Schlag.

Anne Heche: Ellen war ihre große Liebe

Sie war ihre ganz große Liebe: Von 1997 bis 2000 waren Anne Heche und Ellen DeGeneres ein Paar. In einem früheren interview sagte Anne mal:

Die Nacht, in der ich Ellen traf, veränderte mein Leben für immer.

Sie habe sich mit der Talkmasterin eine Cinderella-Story gewünscht – doch dazu sollte es nicht kommen. Die beiden trennten sich und sollen in den letzten Jahren kaum ein Wort miteinander gesprochen haben.

"Wir haben keinen Kontakt", sagte auch Ellen kurz nach Annes schwerem Unfall, an dessen Folgen sie letztendlich verstarb. "Das ist ein trauriger Tag. Ich schicke Annes Kindern, ihrer Familie und Freunden all meine Liebe", twitterte Ellen wenig später. Es war ihre einzige Möglichkeit, Anteil am Tod ihrer Ex zu nehmen.

Ellen DeGeneres darf nicht zur Beisetzung kommen

Denn persönlich darf sich Ellen nicht von Anne verabschieden! Die Beerdigung der Schauspielerin findet nur im kleinen Kreis statt: Die Talkmasterin ist nicht eingeladen.

Zwar gingen die beiden Frauen vor 22 Jahren nicht im Guten auseinander, dass sie aber von der Beisetzung ausgeschlossen ist, soll Ellen sehr zusetzen. Eine Freundin weiß: "Sie wollte so gern Lebewohl sagen, schließlich hat sie Anne sehr geliebt. Es ist schwer für sie, dass sie nicht darf.“

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Julia Liebing

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...