Dieter Bohlen: Zusammenbruch - Ex-Kollegin rechnet ab!

Dieter Bohlen: Zusammenbruch bei DSDS - Ex-Kollegin rechnet ab! "Ich drohte, abzubrechen"

Von den DSDS-Fans wird Dieter Bohlen, 67, für seine Sprüche und seinen Humor gefeiert, doch hinter den Kulissen geht es offenbar anders zu. Eine Ex-Co-Jurorin rechnet nun deutlich mit dem Pop-Titan ab!

Dieter Bohlen: Knallharte Abrechnung

In wenigen Monaten geht "Deutschland sucht den Superstar" in die letzte Runde - und dafür ist auch Dieter Bohlen nach einer Staffel Zwangspause wieder zurück auf seinem Jury-Platz. Nachdem in der letzten DSDS-Staffel Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad die Gesangstalente beurteilten, holte RTL den Pop-Titan für die finale Staffel doch noch einmal zurück in die Jury - zur Freude seiner Fans. Neben ihm werden Pietro Lombardi, Katja Krasavice und Leony am Jurypult Platz nehmen.

Die Dreharbeiten laufen derzeit auf Hochtouren und die Vorfreude auf das Wiedersehen mit Dieter Bohlen dürfte bei den DSDS-Fans riesig sein. Doch vorab muss der sich nun mit den krassen Enthüllungen einer Ex-Kollegin auseinandersetzen ...

Auch spannend: Dieter Bohlen: Alle Fakten zu seinen Frauen & Kindern - So lebt und liebt der Poptitan

Vanessa Mai erhebt schwere Vorwürfe gegen den Pop-Titan

2016 saßen nämlich H. P. Baxxter, Michelle und Vanessa Mai neben Dieter Bohlen in der DSDS-Jury - und vor allem Letztere scheint nicht gerade die besten Erinnerungen an diese Zeit zu haben. In Kürze erscheint ihr Buch "I Do It Mai Way", in dem sie über ihre Karriere, aber auch über die Schattenseiten auspackt - und eine davon ist offenbar ihr DSDS-Job gewesen, wie "Bild" berichtet:

Ich war komplett überfordert und überwältigt, mit Dieter Bohlen arbeiten zu können. Ich freute mich wahnsinnig auf unser erstes Treffen, aber mir graute es gleichzeitig auch davor. Und mit diesem Bauchgefühl lag ich dann auch gar nicht so falsch,

schildert Vanessa Mai und weiter: "Dieter war nicht unhöflich, aber er schien einem direkt klarzumachen, wer hier der Boss ist. Für mich strahlte er eine Autorität aus, die aber auch etwas Einschüchterndes hatte." In einem gemeinsamen DSDS-Interview nannte die Musikerin den Pop-Titan dann humorvoll "Onkel Dieter" - ein Fehler, wie sich herausstellen soltle:

Plötzlich hatte ich das Gefühl, dass sich die Raumtemperatur schlagartig abkühlte. 'Ich geb dir gleich Onkel!‘, fauchte Dieter zurück, und ich verstand die Welt nicht mehr. Mir kam es so vor, als hätte ich eine unsichtbare Linie überschritten. Ich war direkt mit einer Arschbombe in einen emotionalen Swimmingpool reingesprungen, ohne vorher abzuchecken, wie seicht das Wasser war. Ab diesem Zeitpunkt fühlte ich mich von Dieter voll untergraben. Für mich war das schlimm damals. Ich war echt verunsichert. Nicht nur durch diesen Spruch, sondern auch, weil ich glaubte, er würde mir die kalte Schulter zeigen. Seine Rolle war die des Kings. Was er sagt, ist Gesetz. Nach meinem Erleben gibt es niemanden neben ihm.

Das könnte dich auch interessieren: Dieter Bohlen: DSDS-Eklat! Fans drohen mit Boykott

"Ich schloss mich im Klo ein und heulte"

Doch damit nicht genug: Irgendwann habe das Ganze seinen Höhepunkt erreicht, Vanessa Mai sei weinend zusammengebrochen und habe gedroht, DSDS abzubrechen: "Er schien mich nicht nur als Jurorin zu kritisieren, es fühlte sich auch so an, als ob er begann, meine eigenen Songs schlechtzumachen. Vor der Kamera! Da war ich damals nicht drauf vorbereitet. Ich war selbst noch überhaupt nicht im festen Stand. Am dritten oder vierten Drehtag waren bei mir dann die Nerven durch. Als mich wieder irgendeine von Dieters Spitzen traf, schloss ich mich im Klo ein und heulte." Von der Toilette aus habe sie damals ihren Mann und Manager Andreas Ferber angerufen:

Schluchzend drohte ich, alles abzubrechen und nicht mehr rauszukommen. Er musste mich erst mal beruhigen. Als ich endlich aufgehört hatte zu heulen, überlegten wir, wie wir erklären könnten, dass ich nicht mehr hinter diesem Jurypult hocken würde. Aber die Produktion lief bereits, Verträge waren unterschrieben, und auch meine Karriere hing gewissermaßen davon ab. Also entschied ich mich, die Tür wieder aufzusperren und es durchzuziehen. Ich hab noch nie darüber gesprochen, wie schwer das damals für mich war.

Nach einiger Zeit wendete sich das Blatt dann nach Angaben von Vanessa Mai, als Dieter Bohlen ihr anbot, ihr nächstes Album zu produzieren. Ein Wendepunkt: "Und so wurden Dieter und ich, nachdem alle Fronten geklärt waren und wir beide wussten, was wir vom anderen haben, für mich doch noch zu einem 'Dreamteam'."

Dieter Bohlen äußerte sich bislang nicht zu den Schilderungen seiner Ex-DSDS-Kollegin.

Alle DSDS-Staffeln kannst du dir jederzeit noch einmal bei RTL+ ansehen.

Verwendete Quellen: Bild

Lade weitere Inhalte ...