Linda Zervakis, Judith Rakers & Co: So viel verdienen die "Tagesschau"-Stars

Sie haben Nebenjobs – doch nicht alles ist erlaubt

Für viele haben sie Promi-Status: Die Sprecher der ARD-"Tagesschau" sind bundesweit bekannt. Doch wie viel verdienen Judith Rakers, 45, Linda Zervakis, 45, & Co. eigentlich?

Judith Rakers & Co: Je kürzer die "Tagesschau", desto weniger Geld

Als Jan Hofer am 14.12.2020 zum letzten Mal die 20-Uhr-Nachrichten überbrachte, verdrückten sicher nicht nur seine langjährigen Fans eine Träne. Nach 35 Jahren schien es kaum eine Person zu geben, die den souveränen Newsanchor nicht vermissen würde.

Kürzlich plauderte Jan Hofer bereits aus, wie hoch ihm seine TV-Auftritte als "Mr. Tagesschau" bezahlt wurden und enthüllte überraschenderweise, dass die Sprecher als freie Mitarbeiter für den Sender arbeiten und mit einer Hauptausgabe exakt 274,39 Euro verdienen. Dazu gilt: Je kürzer die Sendung, desto weniger Geld! Wer da jetzt mehr erwartet hätte, vergisst vielleicht, dass die Sprecher und Sprecherinnen oft bis zu sieben oder acht Sendungen abdrehen. Es kommt also einiges zusammen.

Doch wie setzt sich dieses Gehalt genau zusammen? Jan Hofer erklärte bereits vergangenes Jahr, was der Job für ihn bedeutet hat.

Du wirst dafür bezahlt, dass du an 365 Tagen 24 Stunden lang öffentlich für die 'Tagesschau' da bist. Wir 'Tagesschau'-Sprecher sind immer im Dienst, ob wir wollen oder nicht,

so der Zuschauer-Liebling. Klingt stressig! Dazu kämen die schlaflosen Nächte durch Hass-Kommentare, oder auch persönliche Vorwürfe, so Jan Hofer.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

Die Nebenjobs der "Tagesschau"-Sprecher

Einmal Ihre Stimme, bitte! Da Jens Riewa als Hofer-Nachfolger jetzt alle Hände voll zu tun hat, wird man ihn an anderer Stelle vielleicht weniger zu Ohren bekommen. Er verdient sich sonst nämlich gerne mit verschiedenenen Hörbüchern etwas dazu, ähnlich wie seine bald Ex-Kollegin Linda Zervakis. Neben der "Tagesschau" moderiert Judith Rakers noch die Radio-Bremen-Talk-Show "3 nach 9". Bereits 2010 wurde die blonde TV-Schönheit, die ihr Leben auf ihrem Bauernhof genießt, als Co-Moderatorin für Giovanni di Lorenzo dazugeholt.

Aber hier ist Vorsicht geboten! Ständig im Blickfeld der deutschen Öffentlichkeit, stehen sie alle für bodenständigen und seriösen Journalismus. Das wissen auch die Sprecher und Sprecherinnen selbst, wie der ehemalige "ARD-aktuell"-Chefredakteur Kai Gniffke weiß. "Mitglieder des 'Tagesschau'-Sprecherkollegiums machen grundsätzlich keine Werbung. Obgleich sie im Status eines freien Mitarbeiters für ARD-aktuell tätig sind, achten sie generell bei anderen Tätigkeiten darauf, dass das Image der Tagesschau keinen Schaden nimmt", so Gniffke gegenüber der Fachzeitschrift "W&V". Umso schöner, dass Jan Hofer nun nach seinem "Tagesschau"-Abschied bei der RTL-Show "Let's Dance" das Tanzbein schwingen und eine andere Seite von sich zeigen darf ... 

Ist das Gehalt in deinen Augen gerechtfertigt?

%
0
%
0