Kim Kardashians Mutter führte Regie bei Sex Tape

Das behauptet Ex-Mann Kris Humphries

Was für eine Geschichte! Kim Kardashians Ex-Mann, Kris Humphries, behauptete nun, dass ihre Mutter, Kris Jenner, das Sex-Tape des 31-jährigen Reality-Starlets mit ihrem damaligen Ex-Freund Ray J inszeniert hat. Den amerikanischen Medien zufolge, erzählte der 27-jährige Basketballspieler diese wilde Story seiner Ex-Freundin via SMS.

Dabei muss man sich wirklich fragen, wie hoch der Wahrheitsgehalt dieser Aussage ist. Schließlich war Humphries gerade mal für 72 Tage mit Kim verheiratet. Diese servierte ihn ab – nun folgt der Rosenkrieg inklusive Scheidungsschlacht. Ob er sich einfach nur rächen will? Denn Kim ist inzwischen wieder glücklich liiert – und zwar mit Kanye West.

Zurück in 2007: Kim Kardashian war mit dem Rapper Ray J zusammen. Während eines Urlaubs drehte das damalige Paar einen schlüpfrigen Film, der seitdem im Netz die Runde machte. Bis heute soll es Kim, laut "bild.de" unglaublich peinlich sein, über diesen Vorfall zu sprechen. Sogar mit Kris habe sie sich nicht einmal drüber ausgetauscht.

Zwar ist Familie Kardashian für ihre PR lastigen Auftritte bekannt, doch dass Kims Ex Kris nun behauptet, dass ihre Mutter die Regie bei diesem Filmchen geführt habe und dass alles inszeniert sei, scheint wirklich aberwitzig und überdreht. Er hat sogar behauptet, dass Kris Jenner ihre Tochter und Ray J dazu aufgefordert habe, das Video noch einmal zu drehen, da ihr die erste Version nicht gefallen hat.

Sogar Khloé Kardashian, 27, Kims Schwester, die Kris immer mochte, äußerte sich nun zu dem Vorfall gegenüber den amerikanischen Medien. "Das ist einfach ekelhaft und verstörend und wahrscheinlich SEINE Fantasie."

Die besagte Ex-Freundin von Kris Humphries, Myla Sinanaj, der er die Geschichte erzählt haben soll, wird beim Scheidungsprozess zwischen ihm und Kim aussagen müssen. Das wird interessant!