Marilyn Manson widmet Paris Jackson bei Konzert einen Song

'Du stehst immer auf meiner Gästeliste'

Paris Jackson, der 15-Jährigen Tochter des verstorbenen "King of Pop", Michael Jackson (†50), geht es nach ihrem Selbstmordversuch wieder besser. Wie das "US Magazine" berichtet, widmete Schockrocker Marilyn Manson, 44, einem Tag nach dem tragischen Vorfall dem Teenager bei einem Konzert einen Song.

Der Hintergrund: Bevor Paris eine Überdosis Schmerzmittel schluckte und sich die Pulsadern aufschnitt, war ihr verboten worden, zu einem Gig von dem Musiker zu gehen. Seinen Song "Disposable Teens" kündigte Manson mit folgenden Worten an:

"Dieser Song ist für Paris Jackson." Das Publikum jubelte bei der besorgten Geste. In dem Lied geht es um einen wütenden Teenager, der mit der Gesellschaft nicht einverstanden ist. Auch auf Twitter schickte er tröstende Worte an Paris:

"Ich hoffe, es geht dir besser. Du wirst jederzeit auf meiner Gästeliste sein", schrieb er. In der Tat soll es Paris wieder besser gehen. Sie befindet sich noch in psychiatrischer Behandlung und wurde von ihrer leiblichen Mutter Debbie Rowe, sowie ihrer Tante La Toya und ihrer Großmutter Katherine Jackson besucht.

Auch ihr älterer Bruder Prince Michael Jackson, 16, steht seiner Schwester bei. Für sie sagte er seinen Auftritt bei "Wetten, dass..?" ab, für den ursprünglich Paris zugesagt hatte.