Tyrese Gibson bricht am Unfallort von Paul Walker zusammen

Der 'The Fast and the Furious'-Kollege trauert

Hollywoood und Fans von Paul Walker († 40) befinden sich noch immer in einem Schockzustand. Auch der "The Fast and the Furious"-Cast kann den plötzlichen Tod ihres Kollegen nicht fassen. Wie viele Fans und Freunde besuchte Tyrese Gibson, 34, noch am Sonntag den Unfallort - und brach in Tränen aus. 

Minutenlang steht Tyrese fassungslos mit anderen Trauernden vor dem Unglücksort in Santa Clarita. Wenige Stunden zuvor war Paul Walker hier mit seinem Freund und Rennfahrer Roger Rodas († 38) in einem Porsche GT tödlich verunglückt. 

Ganz in Schwarz gekleidet versucht Tyrese seine Tränen zurück zu halten, doch seine Trauer war zu groß. Schließlich legt er ein Blume auf den verbrannten Boden, auf dem Paul Walker nicht einmal 24 Stunden zuvor starb. 

Etwas makaber: Als Erinnerung an seinen verunglückten Freund und Kollegen nahm Tyrese ein Stück Asche vom Unglücksort mit. Mit einem Foto postete er auf Instagram:

"Ich werde deine Energie für immer bei mir tragen. Die Asche eines Engels. Die Fast-Familie auf der ganzen Welt liebt dich. Paul ist der Herzschlag dieses Franchise und wir werden sehen, dass seine Energie und Präsenz für immer weiterlebt. Mein Herz schmerzt so sehr…",postete er zu dem Bild, auf dem er verbrannte Wrackteile in der Hand hält. 

Aber nicht nur Schauspieler Paul Walker hinterlässt ein große Lücke. Auch um seinen Kumpel Roger Rodas, der den Unglückswagen fuhr, ist die Trauer riesig. Der Rennfahrer hinterlässt seine Frau Kristine Marie und zwei Kinder.

Derzeit wird ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Walkers Leiche konnte bisher noch nicht identifziert werden. Nun wartet man auf eindeutige Zahnbefunde, bis man mit der Autopsie beginnen kann. Walkers Freundin und 15-Jährige Tochter sollen nach seinem Tod zusammengebrochen sein. Der Dreh vom siebten "The Fast and the Furious"-Film wurde unterbrochen.

Seht hier das Video von Tyrese Gibson am Unglücksort: