Andrea Berg: Bittere Betrugs-Beichte!

"Ich habe große Verlustängste"

Zum ersten Mal spricht Schlagersängerin Andrea Berg, 54, übers Fremdgehen ...

Große Angst: Andrea Berg fürchtet verlassen zu werden

"Du hast mich tausendmal belogen. Du hast mich tausendmal verletzt" – so beginnt der Re­frain von Andrea Bergs größtem Hit. Hat die 54­-Jährige solche Beziehungs­dramen am eigenen Leib erfahren?

Eine Frage, die jetzt gestellt werden darf – immerhin gestand die Schla­gersängerin gerade im Interview mit "Meine Freizeit", dass sie oft fürchtet, ihr Ehemann Uli Ferber, 60, könnte sie verlassen. Sie bekennt:

Ich habe große Verlustängste, zum Beispiel, wenn ich merke: Mein Mann guckt jetzt gerade einer anderen hinterher.

Mehr zu Schlager-Ikone Andrea Berg:

 

 

"Eine Krise ist eine große Chance für die Beziehung"

Ob sich Andrea auf der Bühne auch deswegen immer betont sexy gibt – um ihrem Uli zu beweisen, was er an ihr hat? Fakt ist: Die Musikerin würde ihren Ehe­mann auch selbst dann immer wieder zurücknehmen, wenn er fremdgehen sollte.

Liebe ist das, was wir mitei­nander aushalten,

erklärt sie ihre Hal­tung. "Es ist natürlich einfacher zu sagen: 'Wenn mein Alter mich betrügt, bin ich weg!' Aber das ist doch nicht Sinn der Sache. Gerade so eine Krise ist eine große Chance für die Beziehung, ein Hinweis darauf, dass man sie neu beleben sollte."

Hoffentlich ist und bleibt diese Überlegung bei Andrea und ihrem Mann rein theoretisch ...

Text: Julia Zuraw

Noch mehr Star-News - von der Baby-Sensation bei Brad Pitt und Jennifer Aniston, bis hin zum Angriff auf Heidi Klums Tochter Leni - liest du in der neuen "IN - Leute, Lifestyle, Leben" - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

 

Kannst du Andrea Bergs Standpunkt nachvollziehen?

%
0
%
0