Andrej Mangold: Die bittere Wahrheit

Der Ex-Bachelor schießt gegen RTL

10.11.2020 14:56 Uhr

Andrej Mangold, 33, wurde für sein Verhalten im "Sommerhaus der Stars" scharf kritisiert. Die Zuschauer warfen ihm und Freundin Jenny Lange, 27, Mobbing vor. Jetzt packt Der Bachelor von 2019 aus - und schießt vor allem gegen RTL!

Keine Reue: Andrej Mangold teilt gegen RTL aus

Auch Wochen nach dem "Sommerhaus der Stars"-Finale kehrt für Andrej Mangold und Jenny Lange keine Ruhe ein. Weil die Zuschauer fanden, dass das Paar Eva Benetatou im "Sommerhaus der Stars" unfair behandelt, gemobbt und systematisch ausgegrenzt hatte, entwickelten sich die beiden schnell zu den unbeliebtesten Kandidaten der RTL-Show. Nach viel Kritik sollen einige Unternehmen schließlich sogar die Kooperationen mit dem Influencer-Paar gekündigt haben.

Während sich Jenny Lange kürzlich öffentlich entschuldigte und auch offenbarte, Eva privat kontaktiert und sich entschuldigt zu haben, sieht das bei Andrej Mangold ein bisschen anders aus. Der Ex-Basketballer äußerte sich zwar ebenfalls in einem ausführlichen Statement zu den Geschehnissen im "Sommerhaus der Stars“, eine offizielle Entschuldigung bei der Bachelor-Zweiten gab es aber nicht.

Der Bachelor fühlt sich falsch dargestellt

Und auch jetzt scheint Andrej die Schuld nicht bei sich, sondern vielmehr bei RTL zu sehen. Auch andere "Sommerhaus der Stars“-Kandidaten hatten sich bereits öffentlich beschwert, dass der Sender teilweise bewusst Szenen rausgeschnitten und viele Dinge gar nicht erst gezeigt hatte. Das empfindet offenbar auch der 33-Jährige so, wie er jetzt im Interview mit der "Bild" deutlich machte:

Wir wurden in ein sehr negatives Licht gerückt. Super schade, dass man hier keinen neutralen Weg gehen konnte. Wenn gezeigt worden wäre, wie wir alle zusammen kochen, uns gegenseitig schminken, im Pool spielen oder kreativ im Garten waren, tiefgründige Gespräche führen und uns kennengelernt haben, das wäre wohl zu langweilig gewesen.

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

 

 

"Eva und Chris haben gestichelt und provoziert"

Stattdessen habe RTL einfach das Gegenteil gemacht und Szenen verfälschend zusammengeschnitten, sodass im TV ein falsches Bild erzeugt wurde: "Nur ein Beispiel: Andere Bewohner kommen zu mir und sagen: Wir müssen über die Nominierung sprechen oder wie wir vorgehen, um eine Mehrheit zu bilden. Das Anfangsbild setzt aber erst dann ein, wenn ich sage: 'Ja, lass uns mal sprechen.‘ So sieht es aus, als ob immer ich der Initiator dieser Gespräche war. Natürlich war das auch mal der Fall, aber nicht immer. So denkt der Zuschauer aber, es ginge immer alles von mir aus", so der Vorwurf von Andrej Mangold.

Auch dem Kommentar könne der ehemalige Kuppelshow-Kandidat nichts Positives abgewinnen, weil er dazu beigetragen hätte, die gezeigten Szenen negativ zu untermalen. Außerdem seien viele wichtige Szenen tatsächlich rausgeschnitten worden:

Es wurden außerdem sehr oft Szenen weggelassen, die zeigen, wie sehr Eva und Chris gestichelt oder provoziert haben. Das Bild setzte erst dann ein, wenn wir darauf irgendwann emotional reagiert haben. So sieht es wiederum so aus, als ob wir immer wieder gegen sie schießen würden, was nicht der Fall war.

Genau das sei auch einer der Gründe, weshalb Andrej Mangold nicht noch einmal am "Sommerhaus der Stars" teilnehmen würde: "Mit dem vorliegenden Resultat, was uns das ‚Sommerhaus‘ gebracht hat, war es keine gute Entscheidung, einzuziehen. Wir würden in dieser Konstellation nicht noch einmal teilnehmen."

Bald bei "Kampf der Realitystars"?

Dennoch wisse der 33-Jährige auch, dass sich die krasse Aufmerksamkeit auch positiv auf Jennys und seine Karriere auswirken könnte, die Nachfrage von TV-Sendern und Kunden sei sehr groß. Dass das Paar viele Unternehmen verloren hätten, sei nicht wahr: "Das Märchen, dass wir viele Kooperationen verloren hätten, stimmt nicht. (…) Es kommen nun tolle Nachfolgeformate, wo es auch anders sein wird."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Es war lange still um mich… Ich wollte zunächst die ganze Staffel abwarten, um alles zu verarbeiten und ein vernünftiges Fazit ziehen zu können. Sicherlich war mein Einzug ins Sommerhaus nicht die beste Entscheidung. Ich bin ein Mensch, der aus seinen Fehlern lernt, sich nicht einfach aus der Affäre zieht und zu dem steht was passiert ist. Ich muss zugeben mit dem vorliegenden Resultat habe ich das ganze Format wohl etwas unterschätzt und mich dort sicherlich auch ein Stück weit selbst verloren. Spätestens nach der Spuckattacke, die mich total aus dem Gleichgewicht geworfen hat und eine noch nie dagewesene Wut in mir auslöste, hat es mich mental und emotional weit über meine Grenzen katapultiert. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir unsere Koffer packen müssen und gehen sollen. Das war aber keine Option, denn als Profisportler lernt man u.a. Disziplin und Durchhaltevermögen. Im Nachhinein war ich sehr über meinen Wortschatz und meine negative Haltung überrascht. Ich habe mich von meinen Emotionen leiten lassen, was bekannter Weise nicht immer die beste Option ist. Das war definitiv falsch und ich hätte viel gelassener und reifer mit der Situation umgehen müssen! Abschließend ein wirklich aus tiefstem Herzen ernstgemeintes: Es tut mir leid, wenn ich meiner Vorbildfunktion nicht gerecht wurde und Menschen dadurch ein negatives Gefühl bekommen haben. Das war nicht meine Absicht! Fehler passieren, sind menschlich und gehören im Leben dazu. Das Wichtige dabei ist, dass man aus diesen Fehlern lernt und es in Zukunft besser macht. Das habe ich und werde es auch in Zukunft umsetzen! Das Kapitel Sommerhaus ist für mich nun abgeschlossen, da wir alle aktuell mit weitaus schwerwiegenderen Problemen zu kämpfen haben, als einer TV Show. Deshalb hoffe ich, dass ihr alle genug Kraft habt und vor allem gesund bleibt. Denn das ist das, was wirklich wichtig ist! Zuletzt noch ein riesengroßes Dankeschön an Alle Menschen, die mir Kraft und Zuspruch gegeben haben, während dieser schwierigen Phase🧡———————————————————————— #dregold #teamGold ———————————————————————— #nachVorneSchauen #stayPositive #erfahrungen #ausFehlernLernen #bleibtGesund #stayHealthy #dankeFürEurenSupport

Ein Beitrag geteilt von Andrej Mangold (@dregold) am

 

Worum es sich dabei genau handelt? Eine Art Doku, die das neue Leben des Bachelor-Paares auf Mallorca begleiten soll, denn auf der Urlaubsinsel kauften sich die beiden gerade erst ein Haus. Auch für zwei Reality-Formate stünden die beiden gerade in Verhandlungen - möglicherweise das Dschungelcamp? Seit Wochen wird über einen Einzug von Andrej spekuliert. Doch nach Informationen der Zeitung ist auch "Kampf der Realitystars" im Rennen!

Es bleibt also spannend um Andrej Mangold und Jennifer Lange.

  • Alle Staffeln von "Das Sommerhaus der Stars" kannst du dir jederzeit noch einmal bei TVNOW ansehen.

Kannst du dir vorstellen, dass Andrej und Jenny bald bei "Kampf der Realitystars" zu sehen sind?

%
0
%
0