Angelina Jolie & Co.: Diese Promi-Damen waren "die heimliche Geliebte"

Wenn der Traummann noch einer anderen Frau gehört

Selbst die größten Schönheiten Hollywoods verlieben sich manchmal in den Falschen – in einen Mann, der noch einer anderen Frau gehört. Von Angelina Jolie, über Britney Spears bis Gisele Bündchen: Diese Promi-Damen waren alle einmal "die heimliche Geliebte" ...

Zur Übersicht
Sängerin LeAnn Rimes und ihr Ehemann Eddie Cibrian sind ein echtes Traumpaar und nach knapp sieben Jahren Ehe immer noch überglücklich. Der skandalöse Start in ihre Beziehung scheint mittlerweile fast vergessen - aber nur fast. Denn als sich die Schauspielerin Natalie Portman ist seit 2012 mit ihrem Ehemann Benjamin Millepied verheiratet, gemeinsam hat das Paar zwei wundervolle Kinder. Kennen lernten sich die Hollywood-Beauty und der Choreograph 2009 bei den Dreharbeiten zum Film Angelina Jolie ging mit ihrer Affäre, die 2005 die Ehe von Brad Pitt und Jennifer Aniston zerstörte, in die Klatsch-Geschichte ein. Doch es war nicht die erste Liebe, die die Femme fatale zerstörte. Bereits 1999 lernte Angelina bei den Dreharbeiten zum Film „Turbulenzen - und andere Katastrophen“ Billy Bob Thornton kennen, der zu diesem Zeitpunkt mit Schauspielerin Laura Dern liiert war. Rückblickend erklärte die „Big Little Lies“-Darstellerin heute: „Ich habe unser Zuhause verlassen, um an einem Film zu arbeiten und während ich weg war, heiratete mein Verlobter eine andere - und ich habe nie wieder von ihm gehört.“ Autsch! Als Kevin Federline 2004 als Background-Tänzer für Britney Spears arbeitete, war es schnell um das Popsternchen geschehen. Was folgte war eine Hochzeit und die Geburt der beiden gemeinsamen Söhne Jayden und Sean. Klingt nach einer süßen Lovestory - wäre nicht noch Kevins damalige Freundin Shar Jackson gewesen. Während diese schwanger war, vergnügte sich der Womanizer lieber mit Britney und beendete schließlich die Beziehung mit der Rapperin. „Schon als ich ihn das erste Mal gesehen habe, wusste ich: Er ist es!“, schnulzt Gisele Bündchen über ihren heutigen Ehemann Tom Brady. Was sie 2006 bei ihrem Kennenlernen allerdings nicht wusste: Der American-Football-Star war zu diesem Zeitpunkt mit seiner hochschwangeren Freundin Bridget Moynahan zusammen. Das Paar trennte sich schließlich und Gisele schnappte sich den sexy Sportler. Bezüglich ihrer Beziehung mit NBA-Star Ben Simmons hielt sich Kendall Jenner ziemlich bedeckt - aus gutem Grund! Denn als die beiden anbandelten, war der Basketballer eigentlich noch der Mann an der Seite von Tinashe. Schmutzig wurde es, als der Bruder der Sängerin öffentlich bei Twitter auf Simmons losging und ihn anprangerte, das Herz seiner kleinen Schwester gebrochen zu haben. Wenigstens eine kleine Genugtuung hatte Tinashe aber am Ende: Die Liebelei zwischen Kendall und Ben hielt nur wenige Wochen. Sie war der Star im Film „Die Braut, die sich nicht traut“ - doch im echten Leben wusste Julia Roberts ganz genau, was sie wollte. 2002 trat die Schauspielerin völlig überraschend mit Danny Moder vor den Traualtar, nur zwei Monate nach dessen Scheidung. Sehr zum Leidwesen seiner Ex Vera Steimberg, die kurz darauf öffentlich giftete: „Ich werde Julia nie vergeben können, sie hat mir meinen Mann gestohlen!“ Mittlerweile sind Julia und Danny mehr als sechzehn Jahre verheiratet. Alicia Keys und ihr Ehemann Swizz Beatz (verheiratet seit 2010) kannten sich schon als Teenager. Doch erst 2008 sollte es zwischen den beiden Musikern funken. Dumm nur, dass Swizz da noch der Mann von Sängerin Mashonda war. Ein Jahr nachdem die Ehe in die Brüche ging, wandte sich die abservierte Ex in einem öffentlichen Brief an Alicia. Darin schrieb sie unter anderem: „Du weißt nicht, wie viel Schmerz du mir mit der Affäre bereitet hast. Du hast meine Ehe zerstört!“ Keys bestreitet diese Aussage bis heute - angeblich hatten Swizz und Mashonda eine Beziehungspause eingelegt, als sie mit dem Hip-Hop-Produzenten zusammenkam.