Angelina Jolie: Drogen-Skandal - Verliert sie jetzt ihre Kinder?

"In der Regel kaufte Angie Kokain und Heroin"

Wird Angelina Jolie, 44, die Vergangenheit jetzt zum Verhängnis? Im Kampf um das Sorgerecht könnte Brad Pitt, 55, jetzt zum ultimativen Gegenschlag ausholen!

Angelina bangt um das Sorgerecht ihrer Kinder

Fast wären ihre Skandale in Vergessenheit geraten! Kein Wunder, schließlich pflegt Angelina Jolie seit Jahren ein Sauberfrauen-Image. Doch die 44-Jährige war mal schwer drogenabhängig, soll über Jahre hinweg regelmäßig Rauschmittel wie Kokain und sogar Heroin genommen haben.

 

Embed from Getty Images

 

Die Schauspielerin würde ihre unrühmliche Vergangenheit natürlich am liebsten für immer auslöschen – nicht nur, weil sie sich ihre blütenweiße Weste hart erarbeitet hat. Sondern auch, weil ihre einstigen Eskapaden im Kampf um die Kinder ein echtes Risiko darstellen!

Schon lange befürchtet Angelina, dass sich ihr Ex Brad Pitt das belastende Material zunutze macht. Sie weiß: Es könnte seine letzte Waffe im Sorgerechtsstreit sein! Schließlich ist ein Happy End im Scheidungsverfahren auch nach drei Jahren noch immer nicht in Sicht.

Plant Brad, Angelina zu zerstören?

Bislang hält Brad aber die Füße still. Die Mutter seiner Kinder auf diese Weise zu diskreditieren ist nicht sein Stil! Doch Angies früherer Dealer Franklin Meyer hat in den US-Medien schon angedeutet, wie gern er (gegen Bares von Brad) auspacken würde.

Wir haben uns zwei-, dreimal die Woche getroffen,

erzählte er in einem früheren Interview.

In der Regel kaufte Angie Kokain und Heroin und schnupfte es direkt vor meiner Nase.

Der Drogendealer verbreitete auch Fotos, die Angelina mit Koks-Utensilien in ihrem New Yorker Apartment zeigen. Es heißt, Franklin habe noch viel mehr Beweise, auch von Videoaufnahmen ist die Rede ...

"Franklin wartet nur darauf, weitere Details aus Angelinas Vergangenheit preiszugeben. Es wäre eine Katastrophe für ihren Ruf als Charity-Lady und Mutter",

zitiert eine US-Zeitschrift einen Insider.

 

Menschen ändern sich

Doch Brad hält der Versuchung stand. Er weiß wohl, dass die Chancen extrem schlecht stehen, das Familiengericht mit Drogen-Storys zu beeinflussen. Die Tage, in denen seine Ex-Frau ein schäbiges, drogenabhängiges junges Mädchen war, liegen schließlich lange hinter ihr.

 

Embed from Getty Images

 

Menschen ändern sich! Das hat die sechsfache Mutter, die sich mittlerweile als UN-Botschafterin und Vorzeige-Feministin hervortut, längst eindrucksvoll bewiesen. Dass Brad sich so fair verhält, ist dennoch nicht selbstverständlich. Andere Männer hätten vermutlich jede Chance ergriffen, Angelina fertigzumachen, denn nach der Trennung ist sie ja auch nicht zimperlich vorgegangen!

Damals hat die Schauspielerin Brad wie einen Alki mit Aggressionsproblemen aussehen lassen. Aber der 55-Jährige denkt vermutlich vor allem an das Wohl seiner Kids. Er weiß, dass Maddox, 17, Pax, 15, Zahara, 14, Shiloh, 13, und die Zwillinge Vivienne und Knox, 11, Drogen-Schlagzeilen über ihre Mutter heftig verstören würden!

Text: Bea Peters

Weitere spannende Promi-Geschichten liest du in der neuen Ausgabe der OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Brad Pitt: Jetzt kommen die Kinder zu ihm!

Angelina Jolie: Geheimplan für ihre Kinder