"Bauer sucht Frau"-Anna Heiser: Getrennt! So schwer fällt es ihr

Die Auswanderin nimmt sich eine Auszeit

Anna Heiser, 31, machte kürzlich ein offenes Geständnis, indem sie verriet, als Mama auch oft mal überfordert zu sein. Nun gönnt sich die "Bauer sucht Frau"-Kandidatin eine Auszeit - und das fällt ihr ziemlich schwer ...

Anna Heiser: Ehrliches Geständnis über das Muttersein

Gerald und Anna Heiser könnten derzeit wohl eigentlich kaum glücklicher sein. Anfang des Jahres wurden die beiden, die sich vor knapp vier Jahren durch "Bauer sucht Frau" kennen und lieben lernten, erstmals Eltern eines Sohnes, nachdem sie nur wenige Monate zuvor eine Fehlgeburt verkraften mussten. Seither gibt vor allem die 31-Jährige immer wieder Einblicke in ihr Leben als Mama - und teilt dabei auch offen die ungeschönten Momente.

So machte Anna Heiser in ihrer Instagram-Story kürzlich ein offenes Geständnis, indem sie offenbarte, mit ihrem Sohn Leon auch manchmal überfordert zu sein:

Ich habe beschlossen, etwas anzusprechen, was in der perfekten Instagram-Welt nicht aussprechbar ist. So schön es ist, Mutter zu sein, bin ich auch manchmal in meiner Rolle überfordert. Ich komme gefühlt zu nichts, bin permanent unter Druck und das in Verbindung mit der permanenten Müdigkeit ist keine so gute Kombi.

Es würde Tage geben, an denen Anna es sogar vergessen würde, etwas zu trinken oder aufs Klo zu gehen, weil sie für ihren Sohn da sei.

Mehr zu "Bauer sucht Frau"-Anna Heiser liest du hier:

 

 

"Bauer sucht Frau"-Anna Heiser: So schwer fällt ihr die Trennung von Sohn Leon

Und obwohl die "Bauer sucht Frau"-Kandidatin wisse, dass sie sich eigentlich nicht beschweren dürfte, weil sie immerhin Unterstützung von Ehemann Gerald hätte, sei sie doch zwischendurch überfordert: "Es überfordert mich, den ganzen Tag mit quengeligem Baby, auch wenn es nicht Leons Schuld ist) zu verbringen, dabei Büro zu erledigen und den Haushalt zu schmeißen und ich dann nicht alles auf die Reihe kriege." Deshalb wolle sich Anna Heiser nun einfach mal eine Pause gönnen:

Ich brauche einen Tag für mich alleine. Auch wenn ich Leon fürchterlich vermissen werde, brauche ich eine Pause. Am schlimmsten sind dabei meine eigenen Schuldgefühle, dass ich meinem Sohn nicht so gerecht werden kann, wie ich es möchte, weil ich so viel gleichzeitig zu erledigen versuche.

Gesagt, getan: Wie Anna Heiser ihre Follower wissen ließ, wird sie kommendes Wochenende einen Wellness-Tag mit ihren Freundinnen einlegen, um einfach mal abzuschalten, doch die Trennung von Ehemann Gerald und Söhnchen Leon fällt der 31-Jährigen trotz allem extrem schwer: "Ich muss zugeben, dass ich jetzt schon einen Kloß im Hals habe, wenn ich daran denke, dass ich morgen ohne Leon wegfahre", berichtet Anna offen. Und das kann wohl jede frisch gebackene Mutter bestens nachvollziehen.

Verwendete Quellen: Instagram

Kannst du Anna Heiser verstehen?

%
0
%
0