Bewegendes Geständnis: Charlotte Würdig erlitt zwei Fehlgeburten

Die Frau von Sido berührt mit "Tabu-Thema" die Herzen vieler Fans

Für Charlotte Würdig und Sido war das vergangene Jahr nicht einfach, denn sie mussten zwei Fehlgeburten verkraften. Doch mit der Geburt ihres zweiten Sohnes kam das Glück zu den beiden zurück und Sido und Charlotte Charlotte Würdig und Sido stoßen am 4. Hochzeitstag

Erst vor einer Woche rührte Charlotte Würdig, 38, mit einem Instagram-Post zum ihrem vierten Hochzeitstag, in welchem sie ihrem Ehemann Sido, 35, eine Liebeserklärung macht und zusammenfasst, was sie in diesen vier Jahren gemeinsam erlebt haben. Was sie aber erst jetzt in einem Interview mit RTL verriet, geht jedoch ebenfalls sehr nahe und zeigt, dass Charlotte und Sido noch viel mehr durchgestanden haben, als bisher bekannt war.

Das Familienglück von Charlotte Würdig und Rapper Sido wurde im April dieses Jahres gekrönt, als ihr zweiter Sohn das Licht der Welt erblickte. Dass es zu diesem Glück aber einige schwere Hürden zu überwinden gab, erklärte Charlotte erst in einem RTL-Interview:

Das letzte Jahr war für mich und meinen Mann sehr hart, weil ich in den letzten drei Jahren viermal schwanger war und nur zwei Kinder habe

Schicksalsschlag für Charlotte Würdig: Zwei Fehgeburten hintereinander

Nachdem sie ihren ersten Sohn im August 2013 zur Welt gebracht hatte, wollte es mit einem weiteren Kind nicht so richtig klappen. Die Moderatorin musste zwei Fehlgeburten hintereinander verkraften.

Dass es schließlich doch noch geklappt hat, und ihr zweiter Sohn wohlauf und sogar ein guter Schläfer sei, hat Charlotte die Ängste, dass bei einer erneuten Schwangerschaft wieder Komplikationen auftreten könnten, überwinden lassen. Nach der Geburt schrieb die Moderatorin auf Facebook: „Unendliche Dankbarkeit, dass wir alle wohlauf sind“. Im Nachhinein erscheinen diese Worte noch bedeutungsvoller.

Die rührenden Worte von Sido

Einen besonders bewegenden Moment erlebte Charlotte Würdig kurz nach der Geburt des zweiten Sohnes. Als sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Sido und dem Neugeborenen auf dem Sofa saßen, sagte der Rapper: „Guck mal, jetzt hat er es endlich geschafft“. Die zwei Fehlgeburten als Anlaufversuche ihres zweiten Sohnes zu sehen, anstatt zwei anderer Babys, die den Weg ins Leben nicht gefunden haben, ist eine Hoffnung und Trost gebende Sichtweise.

Zuspruch auf Facebook

Via Facebook erhielt Charlotte Würdig nach ihrem traurigen Geständnis viel Trost von ihren Fans. Eine Userin dankt sogar dafür, „dieses Tabu-Thema“ angesprochen zu haben und sagt: „Deine Tränen sind meine und die von ganz vielen Frauen“. Auch Charlotte Würdig scheint von dieser regen Anteilnahme gerührt und reagierte mit einem Kommentar auf den großen Zuspruch:

Vielen, vielen Dank für so viel Zuspruch, aufbauende Worte und eure Offenheit! Das macht mich stark und zeigt mir, dass es richtig war damit rauszugehen. Auch wenn das Thema bei weitem nicht schön ist, es tut gut eure Kommentare zu lesen. Danke für eure Ehrlichkeit!

Vier Jahre sind der Rapper und Charlotte bereits verheiratet. Wie Sido sich seit seiner Liebe zu Charlotte Würdig verändert hat, erfahrt ihr im folgenden Video: