Beyoncé: Mit ihrem Coachella-Auftritt schreibt sie Geschichte

So spektakulär war ihr Comeback nach einjähriger Babypause

Nachdem Beyoncé, 36, ihren Auftritt beim Coachella-Festival im letzten Jahr aufgrund ihrer Schwangerschaft absagen musste, dürfte die Sängerin am Samstag, 14. April, endlich die Bühne rocken. Und nicht nur das: Mit ihrer Performance geht Queen B in die Geschichte ein!

Beyoncé: Erste schwarze Frau als Headliner bei Coachella

In der Vergangenheit hat Beyoncé mit Songs wie „Formation immer wieder deutlich gemacht, dass sie stolz auf ihre Hautfarbe und ihre Herkunft ist. Nun wurde der 36-Jährigen eine große Ehre zuteil: Als erste Farbige dürfte sie in diesem Jahr Headliner beim Coachella-Festival sein. Damit geht die Afroamerikanerin in die Geschichte ein.

 

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

 

Mini-Comeback für „Destiny’s Child“

Für Beyoncé markierte der Coachella-Auftritt auch ihr Bühnen-Comeback nach einjähriger Babypause - und die rund 100.000 Zuschauer wurden nicht enttäuscht! Während ihres zweistündigen Auftritts performte sie unter anderem den Song „Déjà Vu“ mit Ehemann Jay-Z.

 

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

 

Und dann gab es noch eine mega Überraschung: Das Highlight des Abends markierte die Wiedervereinigung von Beyoncé und ihren früheren „Destiny’s Child“-Kolleginnen Michelle Williams, 37, und Kelly Rowland, 37.

 

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

 

Gemeinsam gab das Power-Trio die Hits „Say My Name“ und „Loose My Breath“ zum Besten. Zwar dauerte das Mini-Comeback nur fünf Minuten, allerdings reichten diese vollkommen aus, um die Fans in Ekstase zu versetzen. Es war der erste Auftritt der ehemaligen Band seit dem Super Bowl 2013. Die Band hatte sich im Jahr 2006 getrennt.

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News