Bittere Abrechnung mit Xavier Naidoo: "Eine Schande"

Enissa Amani platzt der Kragen

Nachdem ein Clip von Xavier Naidoo, 48, im Netz aufgetaucht ist, in dem er fremdenfeindliche Äußerungen von sich gab, wird der Sänger jetzt scharf kritisiert. RTL reagierte prompt und warf ihn aus der DSDS-Jury. Jetzt rechnet Enissa Amani, 38, mit Xavier ab.

Eklat um Xavier Naidoo: RTL wirft ihn raus!

Es sind Zeilen, die sprachlos machen: "Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?" Die User waren sich sicher: Xavier spielt damit auf die Flüchtlingskrise in Deutschland an.

Rapper Smudo kommentierte bei "Twitter": "Checkt den rechten Freestyle vom ‘Kollegen‘ – tut was. Danke." RTL reagierte so: "Wir erwarten klare Antworten von Xavier." Diese konnte der Sänger offenbar nicht liefern, denn der Sender schmiss ihn aus der DSDS-Jury:

RTL steht für Vielfalt im Programm. Wir sind Verfechter der Meinungsfreiheit. Dazu gehört aber auch, dass wir jede Form von Rassismus und Extremismus entschieden ablehnen. Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert. Unsere Bitte, seine Äußerungen im Dialog und live bei RTL persönlich und öffentlich zu diskutieren und zu erklären, hat er bislang unbeantwortet gelassen. Gerade diese Diskussion fänden wir wichtig, da für uns die Aussagen im Video und seine Kommentierung danach überhaupt nicht zusammen passen. Daher haben wir uns entschieden, ihn für die kommende Liveshow von DSDS auszuschließen,

so RTL-Geschäftsführer Jörg Graf. Bei "Instagram" schoss auch Entertainerin Enissa Amani gegen Xavier Naidoo.

Mehr zu Xavier Naidoo:

 

Enissa Amani feuert gegen Xavier Naidoo

Enissa postete sichtlich geschockt, diese Zeilen in ihrer "Insta-Story": "Lieber Xavier, du bist und warst musikalisch eine deutsche Legende. Deine Songs haben wir rauf und runter gehört und zu dir künstlerisch aufgesehen. Aber deine Richtung seit einiger Zeit ist nicht nur tendenziell, sondern eindeutig einer Gedankenrichtung zuzuordnen." 

Sie bezeichnete Xaviers Meinung als "gefährlich". Ein User kommentierte, dass Xavier der Meinung sei, sein Text wäre falsch interpretiert worden. Dafür findet Enissa deutliche Worte:

Eine Schande, wenn auch noch Menschen solche Worte relativieren!