Britney Spears: So machte sie ihren Vater reich

Jamie Spears verdiente Millionen an seiner berühmten Tochter

Britney Spears, 39, Vater Jamie Spears, 69, kassierte dank seiner Tochter ordentlich ab ...

Britney Spears: So kassierte Vater Jamie Spears ab

Sie ist sein Geldautomat! 13 Jahre stand Britney Spears unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Der Unternehmer hat dadurch nicht nur die Kontrolle über ihr Leben erhalten, sondern auch über ihre Finanzen – und das soll er in den letzten Jahren ganz schön ausgenutzt haben. 

Gerichtspapiere belegen, dass er allein für seine Rolle als Vormund monatlich rund 13.500 Euro bekommt. Auch für seine monatlichen Barausgaben und die Anwaltskosten im Prozess gegen seine Tochter kassiert er ab.

Mehr zu Britney Spears liest du hier:

Britney Spears: Befreiungsschlag! Jamie Spears tritt zurück

Doch damit nicht genug: Bei jedem Auftritt von Britney Spears wandern ebenfalls mehrere hunderttausend Euro in seine Tasche. Kein Wunder, dass der 69-Jährige darauf bestand, die Vormundschaft zu behalten und sie auch weiterhin auf der Bühne sehen wollte - auch wenn sie selbst das gar nicht möchte.

Besonders bitter für Britney: Ihr Antrag auf eine vorgezogene Verhandlung zur Absetzung ihres Vaters als Vormund wurde noch vor Wochen vom Gericht in Los Angeles abgelehnt.

Jeder Tag, der vergeht, ist ein weiterer Tag vermeidbaren Leids und Schadens für Frau Spears und ihren Besitz,

hieß es darin.

Doch mittlerweile hat Britney Spears allen Grund zur Freude, denn sie ist frei. Ihr Vater Jamie Spears ließ über einen Anwalt verlauten, als Vormund seiner Tochter zurücktreten zu wollen. Obwohl der 69-Jährige keinen Grund für diesen drastischen Schritt sehen würde, glaube er, dass der öffentliche Streit seiner Tochter nicht guttun würde ... Ahja!

Artikel aus dem aktuellen OK!-Printmagazin von Nathali Söhl

Mehr spannende Star-News gibt's in der neuen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Hast du den Prozess rund um Britney Spears verfolgt?

%
0
%
0