Christina Aguilera: Pleite-Schock

"Geld rinnt ihr wie Wasser durch die Finger"

Wenn man bereits im Kindesalter in der Traumfabrik Hollywood arbeitet, ist es leider immer häufiger der Fall, dass die einstigen Teenie-Stars langsam, aber sicher den Hang zur Realität verlieren. US-Medienberichten zufolge soll Ex-Disney-Idol Christina Aguilera, 38, derzeit um ihr Vermögen fürchten.

Christina Aguilera: Millionen verprasst

Ihren bisher letzten großen Hit hatte Christina Aguilera im Jahr 2013 mit der Ballade "Say Something". Seitdem produziert die Sängerin zwar fleißig weiter Musik, doch ihr aktuelles Album "Liberation" brachte im vergangenen Juni nur den mittelmäßigen Chart-Erfolg mit sich. Die Fans stehen noch immer hinter dem ehemaligen Teenie-Idol, aber können sie Xtina retten? Wie ein Insider der US-"OK!" verraten haben soll, lebe das Gesangstalent über seine Verhältnisse. Von ihrem einstigen Millionen-Vermögen seien nur noch 300.000 US-Dollar übrig.

Christina lebt immer noch wie eine Königin. Geld rinnt ihr wie Wasser durch die Finger, ihr Haus ist stark belastet und ihre Kreditkarten-Rechnungen steigen auch immer weiter an,

so eine Quelle. Die 38-Jährige hoffe offenbar auf den nächsten "Mulan"-Film des Disney-Studios. Geplant sei ein Remake des 1998er Kassenschlagers, dessen Soundtrack Christinas Karriere gestartet hat. Mit dem Song "Reflection" sang sich die damals 18-Jährige in die Herzen aller Märchenfans.

Designer-Kleidung treibe die Sängerin in den Ruin

Nun hoffe die zweifache Mutter also, dass sie auch für die Neuverfilmung angefragt werde und auf diese Weise wieder Geld in ihre Kasse kommt. "Aber selbst wenn dem so ist, die Leute machen sich Sorgen, weil es trotzdem ihre hohen Ausgaben nicht decken wird", erklärt der Insider. Nachhaltigkeit sei demnach nicht die höchste Priorität der Blondine.

Christina mag die schöneren Dinge im Leben. Sie gibt bis zu 5000 Dollar für ein Outfit aus und scheint es niemals zweimal anzuziehen.

Ihre Finanzberater sollen sie warnen, dass sie ihre Ausgaben drosseln soll, aber sie höre einfach nicht auf diese. "Sie hat den Wert des Dollars nie gelernt," sagt die Quelle. Statt kürzer zu treten, gebe die "Genie In A Bottle"-Interpretin noch genauso viel Geld wie zuvor aus.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sequins for breakfast ✨

Ein Beitrag geteilt von Christina Aguilera (@xtina) am

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Christina Aguilera: Vergleiche mit Britney Spears tun weh

Christina Aguilera: Kilo-Schock!