Die Reimanns: Baby-Sensation

Jetzt sprechen sie über ihr großes Glück

2004 wanderten Konny und Manuela Reimann mit ihren Kindern in die USA aus. Nachdem sie elf Jahre in Texas gelebt hatten, zogen sie Ende 2015 weiter nach Hawaii. Tochter Janina (r.) wird nun selbst zum ersten Mal Mutter. Sie hatte ihren Ehemann Colemann im Januar 2017 geheiratet. „Konny wird ein toller Opa, weil er eine coole Socke ist“, glaubt seine Frau.

Babyglück für Familie Reimann! Die TV-Auswanderer erwarten Zuwachs. Die Erziehungsmethoden von Konny Reimann, 63, sind allerdings etwas ungewöhnlich ...

So erfuhren die Reimanns von dem Baby

Die Vorfreude ist riesig. Bald gibt es Zuwachs für Konny Reimann und seine Familie. Tochter Janina und Ehemann Coleman erwarten ihr erstes Kind. Obwohl es für Manuela Reimann und ihren Gatten bereits das dritte Enkelkind ist – Sohn Jason und seine Frau Hunter haben zwei Söhne – war die Freude riesig, als die 31-Jährige ihnen ausgerechnet an Muttertag die frohe Botschaft überbrachte.

Als die Auswanderer gemeinsam in einem Restaurant speisten, bekamen sie zum Nachtisch ein Dessert mit den Worten „Congrats Grandmother“  – also „Glückwunsch Großmutter“ serviert.

Ich war ein bisschen perplex, weil ich nicht dachte, dass es mich betrifft oder dass der Kellner sich am Tisch geirrt hat und guckte Janina ein bisschen ungläubig an,

erinnert sich Manuela Reimann. Ihre Tochter klärte die Verwirrung schließlich auf.

 

 

Konny Reimann gibt „Erziehungstipps“

Familenoberhaupt Konny Reimann freut sich ebenfalls auf den neuen Erdenbürger.

Wenn man Enkelkinder hat, ist das ja auch ganz lustig – die ersten Tage. Aber nach ein paar Tagen kann man sie ja auch wieder abgeben und das ist das Beste daran,

erzählt er mit einem Augenzwinkern. Der gebürtige Hamburger hat auch ganz spezielle „Erziehungstipps“ für seinen Familienzuwachs auf Lager:

Ich hab' ja schon Zwei großgezogen, ich kann nur empfehlen sich Ohrstöpsel zu besorgen und die Kinder einfach mal anzugucken und sie schreien zu lassen. Wenn was ist, muss man sich natürlich darum kümmern, aber einfach nur Geduld haben.

Seine Frau empfiehlt dagegen, das Kind nicht zu sehr zu verwöhnen und es am besten zweisprachig zu erziehen. 

 

 

Lange müssen die Reality-Darsteller nicht mehr auf den Geburtstermin ihres drittes Enkelkind warten, denn Janina ist bereits in der 34. Woche schwanger.

Mehr über das bunte Leben der Auwanderer: Montags um 21:15 Uhr bei „Die Reimanns“ auf RTL II.

Was denkst du? Sollte man Kinder auch mal schreien lassen? Stimme unten ab!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Die Reimanns: Ihr Konny Island steht immer noch zum Verkauf

Konny Reimann: "Auf Hawaii kann ich jeden Tag kurze Hosen tragen"

Konny Reimann ergattert kleine Fernseh-Rolle

 

Sollte man Kinder auch mal schreien lassen?

%
0
%
0