„Friends"-Lüge? Diese Hauptdarsteller können sich gar nicht ausstehen!

Die „Friends"-Schauspieler haben keinen Kontakt mehr

Alles nur gespielt? Die Fans der einstigen Erfolgsserie „Friends" hofften schon immer, dass die Schauspieler auch hinter den Kulissen echte Freunde sich - von wegen! Diese zwei Hauptdarsteller können sich nämlich gar nicht ausstehen...

„Friends" im wahren Leben? Von wegen!

„I'll be there for you...", singen The Rembrandts im Vorspann zur TV-Serie „Friends" - und es gibt wohl kaum jemanden, der die Lyrics nicht lauthals mit singen kann. Denn die Serie rund um die sechs Freunde aus New York City erlangte seit dem Start 1994 schnell Kultstatus und die Schauspieler Jennifer Aniston, 48, Matthew Perry, 48, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc und David Schwimmer feierten ihren internationalen Durchbruch.

Doch während vor der Kamera alles nach inniger Freundschaft aussah - inklusive kleiner Hänseleien, aber wie sagt man so schön: „was sich liebt, das neckt sich" - scheint es hinter den Kulissen alles andere als „Friede, Freude, Eierkuchen" gewesen zu sein. Denn Rachel und Chandler, aka Jennifer Aniston und Matthew Perry, können sich laut „Radar Online" im wahren Leben nicht ausstehen!

 

 

Jennifer Aniston & Matthew Perry: Sie können sich nicht leiden

Wie das Online-Portal berichtet, spielen Jennifer und Matthew im Leben des Anderen keine Rolle mehr.

Jen wünscht Matthew nichts Böses, aber sie hat absolut kein Interesse, Kontakt zu ihm zu pflegen,

verrät ein Insider.

Am Anfang war noch alles gut

Über zehn erfolgreiche Staffeln lang spielten die beiden gute Freunde - und selbst nach dem Serienfinale 2004, bemühte sich Jen angeblich noch um ihren Co-Star.

Sie hat sich die ersten Jahre noch richtig angestrengt, den Kontakt aufrecht zu erhalten, nachdem die Show vorbei war, aber es wurde ziemlich deutlich, dass Matthew seinen eigenen Weg ging und Jen hatte nicht das Gefühl, noch viel mit ihm gemeinsam zu haben.

Viele Gemeinsamkeiten schienen sie aber auch schon zu Drehzeiten nicht gehabt zu haben. Perry, dessen jüngste Schnappschüsse erneut Anlass zur Sorge bereiten, machte während der Dreharbeiten keine leichte Zeit durch. Der Sympathieträger war drogenabhängig, konnte sich eigenen Aussagen zufolge an drei Jahre überhaupt nicht mehr erinnern, weil er so weggetreten war. Jennifer Aniston hingegen, pflegte schon damals wie heute ihr Sauberfrau-Image. Drogen passen da nicht dazu.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei