Gab Taylor Swift doch Einverständnis für Kanye Wests „Famous“-Lyrics?

Kim Kardashian veröffentlichte jetzt ein ominöses Telefonat via Snapchat

Mit seinem Song „Famous“ und dem dazugehörigen Musikvideo, in dem zahlreiche Prominente wie Rihanna, Amber Rose und Donald Trump nackt zusammen in einem Bett zu sehen sind, sorgte Kanye West, 39, mal wieder für mächtig Schlagzeilen. Besonders Taylor Swift, 26, war außer sich vor Wut, da sie nicht nur hüllenlos im Video gezeigt wird, sondern auch eine eigene Line im Song bekam. „Ich habe diese Schla*** berühmt gemacht“, rappt Kanye in seinem Lied. Jetzt gibt es allerdings einen vermeintlichen Beweis dafür, dass Taylor ihr Einverständnis für die Song-Lyrics gab.

Enttarnt Kim Kardashian Taylor Swift als Lügnerin?

Kim Kardashian, 35, hat jetzt möglicherweise den Beweis geliefert, dass Kanye West Taylor Swift vor der Veröffentlichung seines Songs „Famous“ um Erlaubnis für die betreffende Zeile fragte, in der er über die 26-Jährige rappt. Kim veröffentlichte eine Reihe von Snapchat-Videos, die ein Telefonat zwischen ihrem Ehemann und der Musik-Ikone zeigen.

Das Video beginnt mit Kanye, der Taylor fragt, ob sie immer noch die gleiche Nashville-Telefonnummer hätte. Dann ließt der „Bound 2“-Interpret die Zeile vor, die Taylors Namen im Song erwähnt. „Ich denke, es wäre cool das drinnen zu haben“, so Kanye. Seine Gesprächspartnerin antwortet darauf: „Ich weiß, ich meine, es ist eine Art von Kompliment“.

Kanye spielte offenbar mit falschen Karten

Ich möchte keinen Rap machen, wegen dem sich Menschen schlecht fühlen“, so Kanye. Taylor antwortet darauf: „Nimm die Zeile, die du besser findest. Es ist so oder so ganz offensichtlich obszön. Und ich schätze es wirklich sehr, dass du mir vorher davon erzählt hast. Das ist sehr nett“.

Das einzige Problem an diesem angeblichen Beweis ist die Tatsache, dass Kanye mit keinem Wort die Bezeichnung „Schla***“ erwähnt. Und genau das machte sich Taylor Swift nun zu Nutzen und veröffentlichte ein Statement zu Kims Video auf Instagram. Die Bildunterschrift lautet: „Dieser Moment, wenn Kanye West heimlich euer Telefonat gefilmt hat und Kim es dann im Internet veröffentlicht“. In dem Statement heißt es unter anderem:

Wo ist das Video von Kanye, in dem er mir sagt, dass er mich ‚diese Schlampe‘ in seinem Song nennen wird? Es existiert nicht, weil es nie passiert ist. Obwohl ich Kanye unterstützen wollte, kann ich keinen Song absegnen, den ich nie vorher gehört habe. Ich werde ungerechtfertigt als Lügnerin dargestellt, während ich nie über die gesamte Geschichte in Kenntnis gesetzt wurde.

 

 

That moment when Kanye West secretly records your phone call, then Kim posts it on the Internet.

Ein von Taylor Swift (@taylorswift) gepostetes Foto am

Sieht ganz so aus, als ob im Streit von Kanye West und Taylor Swift noch lange kein Ende in Sicht ist.

Seht hier im Video das Telefonat zwischen Taylor und Kanye, das von Kim veröffentlicht wurde: