"Goodbye Deutschland": Liebes-Drama

Nach 13 Jahren Ehe soll endgültig Schluss sein

Die Ehe zwischen dem "Goodbye Deutschland"-Traumpaar Angela de Rosa, 44, und Rino de Rosa, 47, soll tatsächlich am Ende sein. In der letzten Sendung (29. Juni) erklärten die beiden, warum die Beziehung einfach nicht mehr funktionierte und wie es jetzt weitergeht ... 

"Goodbye Deutschland": Die Fans sind geschockt 

Die Fans der VOX-Doku-Reihe "Goodbye Deutschland" erreichte in der vergangenen Aufzeichnung eine traurige Nachricht: Angela und Rino haben ihre Beziehung beendet – nach 13 Jahren soll die Ehe des Auswanderer-Paares endgültig vorbei sein. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Little Rock Stars Food & Music (@lrs.fm) am

Bereits im März fällten die beiden die Entscheidung, dass sie nicht mehr als Ehepaar zusammen weiterleben möchten – Freundschaft könnte sich das ehemalige Traumpaar allerdings weiter vorstellen, wie Ehemann Rino erzählte: 

Vor einiger Zeit haben wir dann das Thema angesprochen, da sind wir dann auf den Schluss gekommen, sind wir überhaupt ein Ehepaar? Oder sind wir nur die besten Freunde?

Angelas Burnout in Deutschland vor drei Jahren, führte die beiden auf die beliebten Ferieninsel Mallorca, auf der sie einen Neustart wagen wollten. Hier eröffnete die 44-Jährige die "Little Rock Stars Boutique" in Cala Millor und im vergangenen Jahr dann das dazugehörige Lokal. 

Mehr zu Goodbye Deutschland: 

Angela und Rino de Rosa: So sehr bedauern sie ihre Trennung

Diesen Schritt sieht Angela heute als eine Art Flucht an und ist sich sicher, dass sie insgeheim schon damals rausfinden wollte, ob die Ehe überhaupt noch intakt ist, wie sie erklärte: "Wir haben es schon ganz viele Jahre gemerkt, dass es nicht mehr so läuft. Alles, was wir gemacht haben, war fürs Geschäft oder fürs Kind. Wir haben uns viel zu lange angelogen."

Ehemann Rino war derjenige, der noch weiter an der Ehe festhalten wollte, doch seine Frau hatte mit diesem Thema bereits abgeschlossen. In einer Sache konnte er seiner langjährigen Partnerin aber zustimmen: 

Es war immer nur das Geschäft. Wir sind oft essen gegangen, aber die Gespräche drehten sich immer ums Geschäft. Wir haben dann festgestellt, das ist schon mehrere Jahre so.

Die Auswanderin schien die Trennung dennoch sehr zu bedauern: "Wir waren ein tolles Paar. Alles hat gepasst. Wir haben immer gesagt, wir lassen uns nicht scheiden. Aber irgendwann kommt der Punkt, wo du sagst, ich brauche Liebe und da war gar nichts mehr."

Verfolgst du "Goodbye Deutschland" im TV?

%
0
%
0