Günther Jauch: 10 Geheimnisse über "Wer wird Millionär?"

Alles, was man über die RTL-Quizshow wissen muss

Günther Jauch, 64, und seine RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" haben schon für so einige denkwürdige Momente gesorgt ...

Günther Jauch: Alles, was du über "Wer wird Millionär?" wissen musst

Seit 1999 zocken hierzulande regelmäßig die verschiedensten Menschen bei "Wer wird Millionär?" um eine Million Euro. Erst kürzlich flimmerte sogar die 1500. Folge mit Günther Jauch bei RTL über den Bildschirm. Doch was passiert wirklich hinter den Kulissen des Quoten-Bringers? Und welche Kandidaten sorgten dort bisher für die größten Überraschungen? IN hat nachgeforscht ...

Mehr zu "Wer wird Millionär?" und Günther Jauch:

 

  • Verrücktester Moment

Beim Prominenten-Special 2012 saß Günther quasi sich selbst gegenüber. Michael Kessler, der ihn bei "Switch Reloaded" öfter parodiert hatte, nahm zuerst auf dem Moderatorenstuhlplatz, wählte das Original später als Telefonjoker und stieg mit 500.000 Euro bei der letzten Frage aus.

  • Erster Sieger

Am 2. Dezember 2000 schaffte es Geschichtsprofessor Prof. Eckhard Freise, alle Fragen richtig zu beantworten. Nach ihm gelang das bis heute noch 15 weiteren Kandidaten.

  • Größte Niederlage

Nur einmal scheiterte in Deutschland eine Frau an der 50-Euro-Frage. Am 15. Juni 2015 gab Tanja Fuß die falsche Antwort und musste nach 45 Sekunden die Show wieder verlassen.

  • Promi-Gewinner

Obwohl sich im Laufe der Jahre schon einige VIPs in die Show getraut haben, haben bisher nur Oliver Pocher, Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger die Million geknackt. Letztere schaffte es 2011.

  • Superstar

Der wohl bekannteste Moderator der Show ist Bollywood-Schauspieler Shah Rukh Khan. Er war 2007 für die dritte Staffel der indischen Ausgabe "Kaun Banega Crorepati" engagiert. Da er seine Gage aber zu niedrig fand, kündigte er wieder.

  • Deutschland-Start:

Die ersten vier Folgen wurden nicht hierzulande, sondern in Holland produziert. Mittlerweile ist die Show so beliebt, dass Interessierte sich für Zuschauerkarten auf einer Liste eintragen müssen. Im November 2018 betrug die Wartezeit laut Aussage der Produktionsfirma Endemol vier Jahre.

  • Weltweite Erfolgsgeschichte

1998 wurde in England die erste Folge ausgestrahlt. Mittlerweile gibt es Ableger in über 100 Ländern.

  • Mündlicher Vertrag

Trotz des Erfolgs hat Günther Jauch nie einen richtigen Vertrag für "Wer wird Millionär?" erhalten: "Wir haben einfach immer weitergemacht und uns gegenseitig versichert, dass, wenn einer nicht mehr möchte, Schluss ist", erklärte er 2019.

  • Mega-Skandal

Weil seine Frau und ein Freund im Publikum mit Räuspern und Husten geholfen hatten, wurde Charles Ingram 2001 im britischen Format der Höchstgewinn nach nur einem Tag wieder aberkannt. Die Folge: Alle drei wurden zu Geldstrafen und zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Höchste Gewinnsumme

Vietnam können die "Ai Lá Trieu Phú"-Kandidaten mit der letzten Frage 150 Millionen erhalten. Allerdings sind das umgerechnet "nur" 5338 Euro.

Artikel aus dem aktuellen IN-Printmagazin von NS

Mehr spannende Star-News liest du in der neuen IN - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Bist du Fan von "Wer wird Millionär?"

%
0
%
0