Heidi Klum: Heiße Fotos – doch alle achten nur auf ein Detail

GNTM-Jurorin sorgt für Gesprächsstoff

Heidi Klum, 48, zeigt sich auf Instagram gerne freizügig. Doch auf ihren neuesten Bildern fällt vor allem eine Besonderheit auf ...

Heidi Klum: Ihre Bilder sorgen für Aufsehen 

Das Finale von "Germany's Next Topmodel" flimmerte gerade erst über die Fernseher, da arbeitet Heidi Klum schon an der nächstem Show: Zuletzt bewarb sie auf Instagram die Show "America’s Got Talent", die gerade in eine neue Staffel startete. Vielleicht deshalb fiel ein Post von ihr umso mehr auf: Das Topmodel fotografierte sich fröhlich und eher leicht bekleidet vor einem Spiegel.

Heidi schmeißt sich in Pose, als würde nicht sie selbst, sondern einer der Profi-Fotografen, mit denen sie in ihrem Leben schon so oft zusammengearbeitet hat, die Bilder machen. Doch ins Auge stach dabei nicht nur der sexy Bikini, den sie trug, oder das Tattoo auf ihrem Arm, das man sonst selten so nahe zu sehen bekommt. Eine andere Kleinigkeit an den vielen Fotos, die Heidi zu einem kurzen Video zusammengefügt hat, fiel besonders auf ...

 

 

Heidi Klum: Immer wieder Baby-Gerüchte

Nachdem Heidi in der Vergangenheit selbst immer wieder Gerüchte um ein mögliches Baby mit Ehemann Tom Kaulitz angeheizt hatte, schien sie hier bewusst ihren perfekt durchtrainierten Körper in Szene setzen zu wollen. Obwohl sie in einer Einstellung die Hand spielerisch an ihren Bauch legt und sich aus verschiedenen Winkeln filmt – von einem Babybäuchlein ist hier eindeutig nichts zu sehen. Doch ein Detail auf den Bildern zieht dafür umso mehr Aufmerksamkeit auf sich und das hat mit einem ganz anderen Körperteil zu tun.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Heidi Klum: Botschaft für ihre Fans? 

Beim zweiten Blick auf Heidis freizügige Fotos fallen besonders ihre Hände auf. Die hat die GNTM-Jurorin bunt lackiert. Jeden Finger in einer anderen, knalligen Neonfarbe. Dass Heidi sich für diesen total auffällig-bunten Look entschieden hat, ist wahrscheinlich alles andere als ein Zufall. Immerhin steht der Juni als "Pride Month" in vielen Ländern für das Feiern von Vielfalt und Toleranz, die Regenbogenflagge ist dabei ein wichtiges Symbol. Ob Heidi auf diese Art ihre Unterstützung dafür zum Ausdruck bringt? Zu dem Bild schreibt sie:

Sei dein eigener größter Cheerleader… liebe die Haut, in der du steckst. 

Dass Heidi sich in ihrem Körper sehr wohl fühlt, hat sie mit diesen Bildern auf alle Fälle wieder einmal bewiesen.

Wie findest du Heidis Bikini-Fotos?

%
0
%
0
Themen