Helene Fischer: Bittere Anklage von Thomas Seitel

Der Freund der Schlager-Queen bricht sein Schweigen

Er ist der neue Mann an der Seite einer der bekanntesten Frauen des Landes, Helene Fischer, 34. Bislang schwieg Thomas Seitel zu der Liebe zur Schlager-Prinzessin, doch nun bricht der 34-jährige Akrobat sein Schweigen - und rechnet bitter ab.

Helene Fischer: Partner Thomas Seitel klagt an

Thomas Seitel leidet unter der negativen Berichterstattung in den Medien. Diese sei "mittlerweile so massiv und belastend, dass ich mich dazu entschlossen habe, darüber zu sprechen", sagt Seitel aktuell in einem Interview mit dem "ZEITmagazin".

Normalerweise beruhige sich die Berichterstattung über prominente Paare nach ein paar Wochen, "in unserem Fall geht das so seit einem halben Jahr, Woche für Woche, obwohl es nichts Neues zu berichten gibt", glaubt er. 

 

 

"Wie ein Tornado über sie hereingebrochen"

Im Dezember 2018 trennte sich Helene Fischer von ihrem langjährigen Freund Florian Silbereisen und gab ihre Beziehung zu Seitel bekannt.

 

Embed from Getty Images

 

Ein Paukenschlag in der Öffentlichkeit. Seitdem, so Seitel, "gibt es öffentliche Aufrufe im Internet, alle Informationen aus meiner Vergangenheit gegen Bezahlung zu sammeln". Doch nicht nur das. Auch seine Familie werde belästigt.

Meine Großeltern sind beide 91 Jahre alt, das alles ist wie ein Tornado über sie hereingebrochen,

klagt Seitel an. "Journalisten stehen bei meiner Oma und meinem Opa im Hausflur. Da frage ich mich wirklich, wo der Anstand bleibt."

"Gefühl der Ohnmacht"

Er selbst werde als Hochstapler und Millionenverprasser dargestellt; "es ist ein Gefühl von Ohnmacht", resümiert er. Dennoch bereut er seine Beziehung mit der 34-Jährigen nicht, im Gegenteil:

Ich habe mich mit allen Konsequenzen für diese Frau entschieden.

So lernte er die Schlager-Queen kennen und lieben

Doch auch über positive Dinge kommt der Akrobat zu sprechen und erzählt, wie er sich in Fischer verliebt habe. "Ich habe mich beim ‚Cirque du Soleil‘ beworben und wurde letztendlich für Helenes Tour engagiert.“ Anfangs sei er der einzige Deutsche im Cast ihrer Tour gewesen.

Ich habe Helene zeitweise in neun Metern Höhe nur an einem Arm gehalten. Da ist Vertrauen wichtig. Und sie hat dabei ja auch noch gesungen! Dass eine Sängerin Akrobatik macht und auch noch singt - das war für uns Akrobaten vorher unvorstellbar,

schwärmt er.

Embed from Getty Images

 

Gefühle für Helene haben ihn "überrollt"

Und dann habe es "Klick" gemacht:

Wir haben uns ineinander verliebt. Gefühle kann man nicht steuern, höchstens unterdrücken, zumindest eine Zeit lang, aber dann überrollen sie dich umso heftiger.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Helene Fischer: Muskel-Wahn! Ist das noch schön?

Helene Fischer: Damit hat niemand gerechnet!