Jay-Z aufgepasst: SO irre sind Beyoncés Ehe-Regeln

Vor allem die dritte Regel ist einfach nur abgedreht

Häufiger wurde berichtet, dass die Ehe von Superstar Beyoncé Knowles, 36, und Rapper Jay-Z, 47, kurz vor dem Aus gestanden haben soll. Jay-Z, so hieß es hinter vorgehaltener Hand, soll mehrfach fremdgegangen sein. Doch jetzt hat die Sängerin fünf verrückte Ehe-Regeln aufgestellt, an die sich ihr Ehemann strikt halten muss.

1. Regel: Jay-Z muss Frieden mit Solange Knowles schließen

Die Beziehung zwischen Jay-Z und Beyoncés jüngerer Schwester Solange Knowles, 31, ist nicht gerade friedlich. 2014 attackierte die Schwester der Pop-Sängerin ihren Schwager im Aufzug der „Met“-Gala in New York. Der Grund für die heftige Auseinandersetzung ist bis heute unklar. Auch vor der Geburt der Zwillinge Rumi und Sir Carter gab es einen weiteren Familienstreit - Solange wollte bei der Geburt im Kreissaal dabei sein, Jay-Z war dagegen.

Doch Queen-B macht das nicht mehr länger mit: Jay-Z muss mit ihrer Schwester Solange Frieden schließen und ihr beweisen, dass er kein mieser Hund mehr ist.

 

 

 

2. Regel: Jay-Z muss die Familie respektieren

Nun ja, normalerweise sollte es dafür keine Regel geben, da es für einen Familienvater selbstverständlich ist, die Familie zu respektieren. Trotzdem hat Beyoncé jetzt genau diese Regel aufgestellt:

Beyoncé hat gesagt, er muss unser Haus und unsere Kinder respektieren,

verriet in Insider dem US-amerikanischen „Star“-Magazin.

 

 

3. Regel: Mehr Babys für Beyoncé

Zu Beginn der Beziehung hat der US-Rapper immer wieder deutlich gemacht, dass er keine Kinder wolle. Mittlerweile hat das Musikerpaar schon drei - Blue Ivy, 5, und die Zwillinge Rumi und Sir, vier Monate alt.

All die Gerüchte, die immer wieder hochkamen, dass er mit seiner Ex ein Kind haben soll, da sagte sie: ,Ok, wir werden Kinder bekommen',

behauptet die unbekannte Quelle gegenüber „Star“. Seitdem hat Beyoncé das Zepter in der Hand - und sie entscheidet, ob es in Zukunft noch mehr Kinder geben wird.

 

 

4. Regel: Abstand von Kim Kardashian und Kanye West

Es ist kein Geheimnis, dass Beyoncé Kim Kardashian, 37, nicht leiden kann. Nachdem deren Mann Kanye West, 40, sich auf der Bühne darüber beschwerte, dass ihre Kinder nicht miteinander spielten, verlangte Bey, dass Jay sich ihm lossagt.

Sie glaubt, dass Kanye eine tickende Zeitbombe ist und will ihn nicht in der Nähe ihrer Familie haben,

so der Insider.

 

 

5. Regel: Wo Beyoncé hingeht, muss auch Jay-Z hingehen

Und das meint Bey auch wortwörtlich. „Sie hat Jay mitgeteilt, dass sie keine getrennten Leben leben“, so die Quelle.

Sie sind verheiratet und ein Team und müssen als solches auftreten. Sie hat zu Jay gesagt, ‘Wenn ich meine Kinder als Alleinerziehende Mutter aufziehen muss, wirst du sie niemals sehen',

soll die hübsche Brünette behauptet haben. 

 

 

Was haltet ihr von den verrückten Ehe-Regeln? Stimmt unten ab!

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!

Was haltet ihr von den verrückten Ehe-Regeln?

%
0
%
0