Jenny Frankhauser: Der Streit eskaliert

"Ab einem gewissen Alter sollte man versuchen, etwas Würde zu behalten"

Oha! Bei Jenny Frankhauser, 27, kehrt keine Ruhe ein. Vor wenigen Tagen teilte Ginger Costello-Wollersheim, 34, öffentlich gegen die "Promi Big Brother"-Aussteigerin aus, jetzt mischt sich auch Ehemann Bert Wollersheim, 69, ein!

Fieser Seitenhieb gegen Jenny Frankhauser

Kommt es jetzt zum öffentlichen Mega-Zoff? In der Sixx-Late-Night-Show zu "Promi Big Brother" giftete Ex-Kandidatin Ginger Costello-Wollersheim vor einigen Tagen gegen Kandidatin Jenny Frankhauser! Der Grund: Kurz zuvor war bekannt geworden, dass die 27-Jährige wieder frisch verliebt ist. Gefundenes Fressen für die 34-Jährige:

Bei der Jenny weiß man ja, dass sie gerne mal ganz frisch verliebt ist. Ich würde der Jenny jetzt mal raten nicht jede Woche eine neue Beziehung zu haben, weil die Matratze von Deutschland zu sein, ist auch nicht so toll.

 

 

 

Diese Themen könnten auch interessant für dich sein:

Bert Wollersheim legt sich mit Iris Klein an

Diese krasse Aussage ließ Mama Iris Klein natürlich nicht einfach so auf ihrer Tochter sitzen. Die selbsternannte Löwen-Mama schaltete sich bei Instagram ein und teilte gegen die Ehefrau von Bert Wollersheim aus: "Dieser Moment gestern bei Sixx, wo eine Pornodarstellerin sagt, dass Jenny mit ihren zwei Ex-Freunden in fünf Jahren sich zur Matratze hochschlafen würde? Ekelhaft so eine Frau!"

Autsch! Während Jenny Frankhauser gerade erst freiwillig bei "Promi Big Brother" ausgestiegen ist und sich daher bislang noch nicht zu dem heftigen Seitenhieb äußern konnte, rief der Diss von Iris Klein jetzt Gingers Ehemann Bert Wollersheim auf den Plan. Der 69-Jährige nahm seine Liebste in Schutz:

Ich kann den Löwenmutter-Scheiß nicht mehr hören. Ginger hat lediglich gesagt, Jenny soll mit ihren Liebeleien aufpassen, weil irgendwann die Matratze Deutschlands zu sein, ist auch nicht so schön,

wetterte das TV-Gesicht in seiner Story.

 

 

"Ab einem gewissen Alter sollte man versuchen, etwas Würde zu behalten"

Die 34-Jährige habe sich bei Jenny entschuldigt, doch ihre Mutter wolle die Geschichte nun medienwirksam ausschlachten. In seinem Feedpost legte er nach:

Abschließend zu der leidigen Geschichte möchte ich bezüglich der Herausforderung von Iris Klein, mit Ginger zu boxen (Prima Boxen) sagen: So etwas sollte Sportsgeist haben und nicht relationsverlorene Wut wegen irgendeinem Kitsch. Mein Rat: Ab einem gewissen Alter sollte man versuchen, etwas Würde zu behalten und sich nicht zum Löffel machen.

 

 

Autsch! Versöhnlich klingen diese Worte nicht gerade. Bleibt abzuwarten, wie und ob Iris Klein und vor allem auch Jenny Frankhauser selbst auf die Attacke der Costello-Wollersheims reagieren werden …

Bist du Team Jenny oder Team Wollersheim?

%
0
%
0