Jessica Simpson: Ist sie fettsüchtig?

Experten warnen: "Das kann schlimme Auswirkungen für Mutter und Kind haben"

Jessica Simpson, 38, gibt ihren Heißhungerattacken ständig nach und setzt damit die Gesundheit ihres dritten Kindes aufs Spiel ...

"Sie ist der Meinung, dass sie jetzt für zwei essen darf"

Es kann jeden Moment losgehen! Das denkt man, wenn man Jessica Simpson sieht. Die Blondine ist mit ihrem dritten Kind schwanger und so kugelrund, dass sie sich kaum noch bewegen kann. Doch tatsächlich ist der errechnete Geburtstermin erst Ende März ... Fast 30 Kilo hat 1,61 Meter kleine Schauspielerin in den letzten Monaten zugelegt – ein Kraftakt für die Gelenke und eine große Strapaze fürs Herz.

Doch obwohl die Ärzte ihr schon länger ins Gewissen reden, stopft Jessica weiter wahllos Kalorienbomben in sich hinein.

Sie ist der Meinung, dass sie jetzt für zwei essen darf und sich für keine Fressattacke rechtfertigen muss,

sagt eine gute Freundin.

 

Embed from Getty Images

 

Allerdings nimmt die Blondine nichts Gesundes zu sich, sondern gönnt sich "frittiertes Huhn, Waffeln mit Sirup, Käse-Makkaroni, Kartoffelpüree mit Soße und panierten Fisch mit Pommes". Uff! Und dann: "Beendet sie jede Mahlzeit mit einem Kalorienbomben-Nachtisch." Klar, dass das nicht nur auf die Hüfte, sondern auch auf die Gesundheit geht.

 

 

Bringt Jessica Simpson die Gesundheit ihres Babys in Gefahr?

Experten befürchten, dass der Filmstar unter einer sogenannten mütterlichen Fettsucht leidet. Sie warnen: Mit ihrem Lebensstil bringt Jessica nicht nur sich selbst, sondern auch die Gesundheit ihres ungeborenen Babys in Gefahr!

So eine Fettsucht kann schlimme Auswirkungen für Mutter und Kind haben und zu lebenslanger Insulin-Resistenz führen,

warnt der Internist Dr. Stuart Fischer aus Kalifornien. "Auch die körperliche und geistige Entwicklung des Babys kann durch eine wenig qualitative Ernährung der Mutter gefährdet sein."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Any remedies?! Help!!!!

Ein Beitrag geteilt von Jessica Simpson (@jessicasimpson) am

 

Doch Jessica will von Risiken nichts wissen – im Gegenteil! Um ihrem Fresshobby zu frönen, greift sie tief in die Tasche. "Sie gibt bis zu 27.000 Euro im Monat für Essenslieferungen aus", so eine Vertraute. Anfangs ließ sie sich noch schick ins Restaurant ausführen, aber mittlerweile ist sie dafür viel zu behäbig. Oje! Wie soll Jessica die Extrakilos bloß jemals wieder loswerden? Ihre Freundin weiß:

Sie macht sich keinen Stress. Sie hofft, dass mit dem Stillen die Pfunde von allein purzeln.

Glaubst du Jessica leidet tatsächlich an einer Fettsucht? Nimm an unserer Umfrage teilt.

Text: Julia Zuraw

Noch mehr Star-News - vom Mager-Schock bei Lena Meyer-Landrut über Skandal-Fotos von Heidi Klum und Tom Kaulitz bis hin zum Familien-Drama bei Rihanna - liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Schwangere Jessica Simpson: Fast 90 Pfund zugenommen

Natalie Portman & Jessica Simpson: Böser Zickenkrieg

Jessica Simpson in der Jo-Jo-Fall

Glaubst du Jessica leidet tatsächlich an einer Fettsucht?

%
0
%
0