Johnny Depp nach Schock-Fotos: „Ich bin nicht krank!“

Der Rosenkrieg mit seiner Ex-Frau hat dem Schauspieler schwer zugesetzt

Seit Schock-Bilder eines abgemagerten und leichenblassen Johnny Depp, 55, an die Öffentlichkeit gerieten, machen die Schlagzeilen die Runde, dass der Schauspieler schwer krank sei. Doch wie ein Insider nun berichtet, sollen die Gerüchte alle erstunken und erlogen sein! 

Johnny Depp ist kaum wiederzuerkennen

In den letzten Wochen tauchten immer wieder Fotos des „Fluch der Karibik“-Stars auf, auf denen er abgemagert und total erschöpft aussieht.  Auf Fan-Selfies wirkt sein Gesicht eingefallen und blass.

 

 

Kein Wunder, dass schnell spekuliert wurde, dass der Schauspieler unter einen schweren Krankheit leiden würde. Doch nun räumt der 55-Jährige selbst mit den Gerüchten auf: Er sei kerngesund – hadere aber immer noch mit einer damaligen Beschuldigung durch seine Ex-Frau Amber Heard. 

Gewalt-Vorwürfe Grund für gesundheitlichen Zustand? 

Schon in einem Interview mit dem „Rolling Stone“-Magazin gab der Hollywood-Star offen zu, dass die Scheidung mit seiner Ex ihn schwer getroffen habe. Die Ehe mit Amber endete 2016, nachdem die Schauspielerin Johnny der häuslichen Gewalt beschuldigte. Nun behaupteten Freunde des Hollywoodstars gegenüber „Radar Online“, dass diese Anschuldigungen dem 55-Jährigen auch körperlich sehr zugesetzt hätten. Denn die Gewalt-Vorwürfe kann Johnny immer noch nicht ganz verkraften. 

Ich bin nicht krank! Ich kämpfe auch nicht gegen etwas an, außer dass ich beweisen will, dass die Verleumdungen falsch sind,

soll er seinen Freunden gesagt haben.  

Johnny Depp & Amber Heard: Wiedertreffen in San Diego

Das Ex-Paar soll am vergangenen Wochenende auf der Comic-Con in San Diego aufeinandergetroffen sein. Doch von Versöhnung weit und breit keine Spur - die beiden gingen sich aus dem Weg. 

Während Johnny den zweiten Teil der „Fantastische Tierwesen"-Reihe promotete, war Amber für die im Dezember startende DC-Verfilmung „Aquaman" mit Kollege Jason Momoa bei der Veranstaltung.

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links