Justin Chambers: Nach "Grey's Anatomy"-Aus in die Klinik!

Hat ihn die Erfolgsshow krank gemacht?

25.01.2020 10:00 Uhr

Justin Chambers, 49, wurde durch seine Rolle als Alex Karev in "Grey's Anatomy" zum Weltstar. Nun verlässt der Schauspieler nach 15 Jahren überraschend die Serie ... und jetzt kommt die Wahrheit ans Licht. 

Justin Chambers: Dunkle Vergangenheit

2011 war der Schauspieler wegen Trunkenheit am Steuer in den Schlagzeilen: Für die Straftat erntete er drei Jahre auf Bewährung und zahlte eine dicke Strafe. Zudem wurde ihm angeordnet, an einem Sozialprogramm in der Gerichtsmedizin von Los Angeles teilzunehmen. Außerdem musste er, unter anderem, damals noch 13 Treffen der Anonymen Alkoholiker besuchen. 

Was vielleicht weniger Leute wissen: Schon 2008 war Chambers in psychiatrischer Behandlung - damals litt er unter massiven Schlafstörungen

Fans machen sich nun Sorgen und vermuten, dass der "Grey's Anatomy"-Star wegen seiner schlechten psychischen Verfassung ausgestiegen ist. 

 

 

Justin Chambers: Klinik statt Krankenhaus-Flirts

Einige Quellen bestätigen jetzt die Gerüchte und verraten dem "National Enquirer" und dem US-amerikanischen "OK"-Magazin, Chambers solle sich in die Privé-Swiss Klinik in Connecticut einweisen lassen haben, um dort Depressionen und Stress zu bekämpfen

Ein Freund erzählt: 

Ich denke, niemand hat realisiert, wie hart 'Grey’s Anatomy' für Justin war.

Laut einer weiteren Quelle, soll der Star sehr zerbrechlich wirken:

Er war nett, aber er war sehr dünn.

Seit dem 8. Januar sei Justin Chambers in stationärer Behandlung. Die Privé-Swiss Klinik hat übrigens auch schon Selena Gomez in Not geholfen. Wir hoffen, dass der Schauspieler schnell wieder auf die Beine kommt. 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Grey's Anatomy": Droht der nächste Serientod?

"Grey's Anatomy"-Sensation: Kommt SIE zurück?