„Keine Müllermilch mehr“: Melanie Müller stillt nicht mehr - und das ist der Grund!

Doch was die Schlagerqueen erfreuen könnte - diesmal hagelte es keine Kritik

Jetzt ist also endgültig Schluss: Nur knapp vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter Mia Rose, verkündet Melanie Müller, 29, nun das traurige Aus! Die Schlagersängerin muss in Zukunft nämlich auf das Stillen ihres Babys verzichten, wie sie auf ihrer Facebook-Seite bekannt gab.

Melanie Müller erntet seit der Geburt von Mia Rose regelmäßigen Shitstorm

Seit September stellt die kleine Mia Rose das Leben ihrer Eltern mächtig auf den Kopf. Vor allem Melanie Müller muss sich seit der Geburt immer wieder harter Kritik stellen. Schon vor der Geburt ihres Kindes zog die 29-Jährige den Zorn einiger Follower auf sich, weil sie Mia Rose mit einem geplanten Kaiserschnitt auf die Welt brachte. Und das nur, damit sie wieder pünktlich zur Ballermann-Saison auf der Bühne stehen kann.

Gerade beim Thema Stillen stößt die ehemalige Bachelor-Kandidatin oftmals auf Gegenwehr ihrer Fans. „Wie war das mit Alkohol und stillen?“ heißt es von einem Nutzer, nachdem sich Melanie mit einem Glas Sekt in der Öffentlichkeit zeigte. Diese Aussage führte zu einer hitzigen Diskussion, ob es ok sei, trotz Alkohol im Blut zu stillen.

 

 

Erster saunagang #wellness #hintertux #skiurlaub #tenne

Ein Beitrag geteilt von Melanie Müller (@melaniemuller980) am

 

Melanie Müller verkündet ihr Still-Aus

Nun scheint sich das Thema aber von allein erledigt zu haben. Denn die Blondine musste das Stillen komplett aufgeben. Und Mia Rose muss in Zukunft nämlich ohne die Milch ihrer Mama satt werden.

Mühsam zusammengesparte letzte originale Müllermilch. Kommt nix mehr - Mega traurig und enttäuscht muss ich jetzt die Müllermilch-Produktion einstellen,

verkündete die Mutter auf Facebook.

 

 

Deshalb muss Mia Rose auf die Muttermilch nun verzichten

Aber das Still-Aus kommt nicht von ungefähr. Ob der Arbeitsstress der Frohnatur einen Strich durch die Rechnung gemacht hat? Schließlich hatte die Sängerin schon einmal Probleme mit dem Stillen. Nach eigenen Angaben habe die 29-Jährige seit Wochen nicht mehr als 20 Milliliter pro Brustseite produziert. Definitiv zu wenig, um den Hunger der Kleinen zu stillen. Also muss Melanie nun auf Fertigmilch umstellen.

Doch was die Ex-Bachelor-Dame erfreuen könnte: Für diesen Post gab es diesmal keinen Shitstorm. Im Gegensatz, ihre Fans geben der frischgebackenen Mutter hilfreiche Tipps zum Thema Stillen: Ich empfehle dir Bebivita Pre und die Milch mit Fenchel Anis Kümmel Tee statt Wasser anzurühren. Das beugt Blähungen vor“ oder „Mach dir nix draus war bei mir auch so . Hab dann Milasan Pulver gekauft“ empfehlen ihre Follower.

Klar ist: Jetzt kann Melanie Müller sich ganz ohne Shitstorm tätowieren lassen und Alkohol trinken.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!