Marc Terenzi: Falschmeldung über Selbstmord seiner Ex im Netz!

Auf Facebook wurde die Nachricht von Lorena Wiedemanns Tod verbreitet

Diese Nachricht muss ein großer Schock für Marc Terenzi, 38, gewesen sein: Am Montag-Abend, 27. März, hatte die Schwester seiner Ex-Freundin Lorena Wiedemann, 24, auf Facebook die Nachricht verbreitet, sie habe sich und ihrem Kind das Leben genommen. Nun stellte Selina Wiedemann auf Facebook klar, dass ihr Account gehackt wurde und es sich um eine Falschmeldung handelt.

Selina Wiedemann: „Lorena hat sich und ihr Kind umgebracht“

Seit der dramatischen Trennung von Marc Terenzi und Lorena Wiedemann Anfang 2016, steht das Ex-Paar auf dem Kriegsfuß. Die 24-Jährige behauptete nach dem Liebes-Aus, sie würde ein Kind von dem Sänger erwarten, Terenzi hat die Vaterschaft aber bis heute nicht anerkannt.

Jetzt hat der Streit zwischen den beiden Parteien offenbar seinen traurigen Höhepunkt gefunden: Im Internet wurde fälschlich der Tod der jungen Mutter und ihres Kindes verbreitet.

Am Montag, 27. März, schrieb Lorenas Schwester Selina Wiedemann auf Facebook:

Wir müssen euch mitteilen, dass Lorena sich und ihr Kind umgebracht hat. Wir sind geschockt und entsetzt, es war nur eine Frage der Zeit.

Mittlerweile ist der Post gelöscht und Lorena hat sich erneut auf dem sozialen Netzwerk geäußert:

Mein Account wurde gehackt!

 

 

Bei der Todesmeldung handelte es sich also offenbar um einen makaberen Streich.

Erbitterte Schlammschlacht auf Facebook

Auf Facebook hatte Lorena immer wieder schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen Boygroup-Sänger erhoben. So schrieb sie unter anderem auf dem sozialen Netzwerk:

Da ich keinen Kontakt mehr zu Marc habe und mir seine Freundin deutlich zum Ausdruck gebracht hat, dass er mich und das Kind hasst und er uns im Leben nicht sehen möchte und wir auch definitiv nicht in seiner Familie willkommen sind, wünsche ich ihm auf diesem Weg alles Liebe und ganz viel Glück auf dieser Welt. Unter diesen Umständen kann man keine Regelung finden, möchte ich auch nicht! Ich könnte, wenn ich wollte, mit einem Schlag alles richtigstellen. Tu ich aber nicht, weil schon genug Verachtenswertes auf einer kleinen Seele abgeladen wurde.

 

 

Marc Terenzi hat sich bisher nicht zu dem Drama um seine Ex-Freundin Lorena Wiedemann geäußert.