Matthew Perry: Schock-Fotos! Sorge um "Friends"-Star

Blass und verwahrlost - hat der Serien-Held einen Rückfall erlitten?

Was ist nur mit Matthew Perry los? Aktuelle Fotos, die jetzt von dem "Friends"-Star aufgetaucht sind, geben Anlass zur Sorge. Hat der 49-Jährige erneut einen Rückfall erlitten? 

Matthew Perry: Neue Schock-Fotos aufgetaucht

Während Jennifer Aniston auch mit 50 von Tag zu Tag noch umwerfender zu werden scheint, ist Co-Star Matthew Perry derzeit nur ein Schatten seiner selbst. Erstmals seit seinem Klinik-Aufenthalt mit Not-OP 2018 wurde er jetzt von Fotografen erwischt - und die Bilder bieten Anlass zur Sorge.

Blass, verwahrlost, mit Zottelfrisur und dreckigen Fingernägeln zeigt ihn aktuell die "Daily Mail". Matthew Perry wirkte bei seinem Spaziergang in New York völlig heruntergekommen. 

 

 

Ein perforierter Darm war der Grund für einen dreimonatigen Krankenhaus-Aufenthalt letzten Sommer. Bereits damals prognostizierte ein US-Insider, der Schauspieler habe nicht mehr lange zu leben! Und auch durch die neuen Bilder kann offenbar nicht Entwarnung gegeben werden. 

 

 

Blass, aufgeschwemmt, mit zerzausten Haaren, Doppelkinn und aufgequollenen Augen: So verwahrlost wurde Matthew Perry bereits 2017 im New Yorker West Village fotografiert. Die Aufnahmen bereiteten schon damals Kopfzerbrechen - schließlich hatte der Chandler Bing aus der Erfolgs-Serie "Friends" schon in der Vergangenheit mit einer Alkohol- und Tabletten-Sucht zu kämpfen.

 

 

"Friends"-Zuschauer bemerkten die auffälligen Gewichtsschwankungen des Sympathieträgers, der in der US-Sitcom mit Monica Geller (Courteney Cox) liiert war. Einmal gestand er im Radio-Interview mit "BBC 2", wie schlimm es während der Dreharbeiten zu Staffel 3 bis 6 tatsächlich um ihn gestanden hatte:

Ich erinnere mich an drei Jahre überhaupt nicht. Einen Teil der Zeit war ich ein bisschen weggetreten.

 

Matthew Perry: Mit einem Unfall am Set begann die Sucht

Der Ursprung der Sucht lag in einem schweren Unfall bei den Dreharbeiten zum Film "Fools Rush In – Herz über Kopf" (1997), nach dem Perry an der Bauspeicheldrüse operiert werden musste. Aufgrund der daraus resultierenden Schmerzen griff der US-Schauspieler zu Alkohol und Schmerztabletten. Nach mehreren Rehab-Aufenthalten zwischen 1997 und 2011 gilt Matthew heute als clean, setzt sich sogar aktiv für Menschen mit Suchtproblemen ein.

Umso besorgniserregender sind die aktuellen Aufnahmen des Bühnen- und TV-Stars. Hat der 49-Jährige seine Sucht immer noch nicht überwunden?

"Friends"-Comeback ist für den "Chandler Bing"-Darsteller ein "Albtraum"

Anfang Juni 2017 erklärte er dem Portal "Variety", dass er unter Schlaflosigkeit leide. Die Ursache? Ausgerechnet ein mögliches "Friends"-Comeback!

Ich habe diesen wiederkehrenden Albtraum - das ist kein Witz. Wenn ich schlafe, habe ich diesen Albtraum, dass wir wieder 'Friends' machen, es aber niemanden interessiert.

Dabei wäre genau das der Wunsch vieler Anhänger der Serie mit Jennifer Aniston, Lisa Kudrow und Co. - und auch aktuell wieder im Gespräch! Doch Perry möchte ein Wiedersehen der Freundes-Clique aus New York um jeden Preis verhindern:

Wir machen eine komplette neue Staffel, wir kommen zurück und es interessiert keine Sau. Wenn mich also jemand fragt, sage ich immer 'Nein'. Das Problem ist: Wir haben damals auf einem totalen Hoch aufgehört. Das können wir nicht toppen. Warum sollten wir es also überhaupt versuchen?

 

 

"Friends" war von 1994 bis 2004 ein weltweiter TV-Hit. In 236 Episoden und 10 Staffeln erheiterten Matthew Perry, Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc und David Schwimmer die Zuschauer - und wurden zu Stars. 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Friends": So krass haben sich die Sitcom-Stars der 90er verändert

"Friends": Millionen-Zoff um Reunion