Nicki Minaj: Jetzt geht sie auf Beyoncé los

"Wenn du mal einen richtigen Hintern sehen willst ..."

Nicki Minaj, 37, hat mal wieder zum Schlag ausgeholt. Dieses Mal soll es ausgerechnet niemand Geringeres als Beyoncé, 38, getroffen haben. Der neuste Diss der Rapperin lässt großen Raum für Spekulationen ...

Nicki Minaj startet neuen Zickenkrieg

Der Song "Say So" von Rapperin Doja Cat dürfte den meisten Menschen vor allem auf dem Videoportal "TikTok" begegnet sein. In kürzester Zeit landete die Newcomerin dadurch einen weltweiten Hit. Am 1. Mai wurde nun auch noch ein Remix dieses Songs mit Nicki Minaj veröffentlicht - und der hatte es in sich. Blitzartig verbreitete sich die Version der "Starships"-Interpretin im Internet.

Der echte Arsch hat deinen Ni*** nicht zu Hause halten können,

rappte Nicki am Ende des Liedes und ließ die Hörer mit verblüfften Gesichtern zurück. Sofort spekulierten Fans, gegen wen sich dieser Diss richten könne.

Die Mehrheit sei der festen Überzeugung gewesen, wie "AceShowbiz" berichtete, dass es sich dabei um die Talkmasterin Wendy Williams handeln müsse. Diese habe in ihrer TV-Show öffentlich die Beziehung der Musikerin kritisiert. Denn: Nickis Ehemann Kenneth Petty soll 1995 eine 16-Jährige vergewaltigt haben. Wendy hingegen musste im vergangenen Jahr erfahren, dass ihr Ehemann Kevin sie seit mehreren Jahren betrogen habe. Nach 22 Jahren Ehe sah sich der TV-Star deshalb gezwungen, die Scheidung einzureichen.

 

 

Mehr zu Nicki Minaj:

 

Nicki vs. Beyoncé: Ist Body-Shaming der Grund für ihren Zoff?

Die Spekulationen wurden Nicki offenbar zu wild und so stellte sie in ihrer "Instagram-Story" klar, dass es sich bei ihrem Songtext nicht um die Moderatorin handle. Also versuchten aufmerksame Fans der Künstlerin, ein neues Opfer ausfindig zu machen. 

Es kann nicht über irgendeine andere Rapperin sein, denn wir wissen alle, dass deren Hintern fake sind,

schlussfolgerte ein User im Netz. Deshalb seien sich viele sicher, dass Nickis Worte an ihre eigentlich gute Freundin Beyoncé gerichtet sein müssten. Beyoncé thematisierte in ihren Songs schon mehrmals die Tatsache, dass sie auf Natürlichkeit setze. In ihrem neusten Lied "Savage", das ebenfalls ein Remix mit einer berühmten Rapperin ist, heißt es: 

Wenn du mal einen richtigen Hintern sehen willst, Baby, ist hier deine Chance.

Verständlich, dass sich Nicki, die schon seit ihrem Durchbruch den XXL-Hintern zu ihrem Markenzeichen gemacht hat, vermutlich angegriffen gefühlt hat. Doch gibt ihr das die Berechtigung, sich über die Ehe-Krise von Beyoncé und Jay-Z zu amüsieren? Die Eltern von drei Kindern machen kein Geheimnis daraus, dass es in ihrer Beziehung häufiger kriselt. Gut möglich also, dass sich die 38-jährige "Single Ladies"-Sängerin angesprochen fühlen sollte.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Real nasty wit dem 🏀s - all NET, yeah I’m GROSS #SaySoRemix @dojacat

Ein Beitrag geteilt von Barbie (@nickiminaj) am

 

Denkst du, es geht in Nickis Song wirklich um Beyoncé?

%
0
%
0