Paris Jackson: Ist Liz Taylor ihre wahre Mutter?

Die Tochter des King of Pop glaubt, dass Debbie Rowe es nicht ist

Begann ihr Leben schon mit einer Lüge? Wenn es nach Paris Jackson, 22, geht, ja! Die Tochter von Michael Jackson († 50) hat die Vermutung, dass Debbie Rowe, 61, gar nicht ihre leibliche Mutter ist.

Ist Elizabeth Taylor Paris Jacksons echte Mutter?

Aber wer dann? Die 22-Jährige selbst glaubt, es ist ihre Taufpatin Elizabeth Taylor († 79).

Sie haben viel gemeinsam und Paris findet, dass sie Elizabeth immer ähnlicher sieht. Sie hatte auch schon immer eine ganz besondere Beziehung zu ihr, 

erzählt ein Kumpel der Sängerin.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

 

 

Freundschaft zwischen Michael Jackson und der Filmdiva führte zu Spekulationen 

Über die Freundschaft des verstorbenen King of Pop und der Schauspiellegende wurde schon zu deren Lebzeiten viel spekuliert.

 

Embed from Getty Images

 

Michael soll Elizabeth sogar gebeten haben, für ihn ihre Eizellen einfrieren zu lassen. Gut möglich also, dass Debbie Paris tatsächlich nur als Leihmutter ausgetragen hat und ihr die Eizellen der Film-Diva transferiert wurden. Ein DNA-Test soll jetzt endlich die ganze Wahrheit ans Tageslicht bringen. 

Weitere spannende Promi-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe der "OK!" - jeden Mittwoch neu am Kiosk! 

Glaubst du, Elizabeth Taylor könnte Paris leibliche Mutter sein?

%
0
%
0