Michael Jackson: Geheimnis um seine Füße

"Einen Tag nach der Behandlung seiner Füße war er erstaunt"

Im Juni 2009 starb Michael Jackson im Alter von 50 Jahren an einer Überdosis Propofol. Auch nach seinem Tod gab es über den King of Pop eine Schlagzeile nach der anderen. Jetzt soll ein Geheimnis um seine Füße enthüllt worden sein.

Mangelnde Hygiene auf der Neverland-Ranch?

Ganz schön ekelig! Mehrere Hausmädchen, die für Michael Jackson gearbeitet haben sollen, packten gegenüber der "New York Post" unappetitliche Details aus:

Michael ist manchmal herumgelaufen, wo sich die Tiere befunden haben, und dann hat er deren Kot in das Haus getragen, als wäre nichts dabei. Wenn man etwas gesagt hat, dann drohte er damit, kleine Bälle aus dem Kot zu formen und auf uns zu werfen.

Krass! Ob an den Vorwürfen etwas dran ist, kann heute nicht mehr bewiesen werden. Beim Thema Hygiene wurde nun ein weiteres Detail aus Michael Jacksons Leben enthüllt …

Mehr zu Michael Jackson:

 

 

Michael Jackson: Darum trug er weiße Socken

Wer heute noch als Michael-Jackson-Double groß rauskommen möchte, darf auf keinen Fall auf weiße Socken verzichten. Der King of Pop trug das Kleidungsstück schließlich regelmäßig bei seinem legendären Moonwalk auf den Bühnen der Welt. Nur ein Fashion-Accessoire? Nein.

Auch wenn es stets ein cooler Look war, soll Michael damit vor allem seine Füße versteckt haben wollen. Wie der "Mirror" berichtete, sollen Jacksons Füße durch Schwielen und eine schwere Pilzinfektion stark gelitten haben.

Ich schlug vor, dass er zu einem Podologen geht. Einen Tag nach der Behandlung seiner Füße war er erstaunt, dass er ohne Schmerzen gehen und tanzen konnte,

erzählte sein damaliger Arzt Dr. Conrad Murray. Murray war derjenige, der Michael Jackson vor seinem Tod das Narkosemittel Propofol verabreicht hatte. Angeblich soll sich Michael nur einer einzigen Fuß-Behandlung unterzogen haben.

Kannst du dir vorstellen, dass die Geschichte stimmt? Gib deine Stimme in unserem Voting am Ende des Artikels ab.

Kannst du dir vorstellen, dass die Geschichte stimmt?

%
0
%
0