Sarah Connor: Tränen-Auftritt im TV

Die Sängerin konnte ihre Emotionen nicht mehr zurückhalten

Bode Miller, 41, und seine Frau Morgan, 32, verloren im Juli 2018 ihr Kind: Tochter Emeline ertrank mit nur einem Jahr im Pool. Sängerin Sarah Conner, 38, bewegte das tragische Erlebnis so sehr, dass sie den Song "Flugzeuge aus Papier (Für Emmy)" schrieb, den sie jetzt in der Talkshow "3nach9" präsentierte - anschließend konnte sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten.

Morgan und Bode Miller verloren ihre Tochter

Sie sind durch die Hölle gegangen: Bode Miller und Ehefrau Morgan erlebten vor knapp einem Jahr das Schlimmste, was Eltern passieren kann: Sie verloren im Juli 2018 ihre einjährige Tochter Emeline. Die Kleine fiel während einer Gartenparty bei Nachbarn in einen Pool, die Rettungskräfte konnten nichts mehr für das Mädchen tun. Sie starb wenig später im Krankenhaus. 

Bei "Instagram" hatte die 32-jährige Mutter der kleinen Emmy kurze Zeit später ein Bild gepostet, dass einem die Tränen in die Augen treibt:

Sarah Connor schreibt Lied für tote Emmy

Ein Bild, welches auch Sängerin Sarah Connor einfach nicht vergessen konnte. Die Vierfach-Mama schrieb schließlich einen Song für Bode, seine Frau und Emmy, der unter die Haut geht. Darin heißt es unter anderem:

Keiner hat es mitbekommen. Jetzt hat er dich zu sich genommen. Bitte nur einmal, nur ein letztes Mal, kann ich dir nah, du wieder da sein.

Tränenausbruch nach TV-Premiere des Songs

In der Talkshow "3nach9" präsentierte die 38-Jährige den berührenden Song vergangenen Freitag (31. Mai) erstmals im TV - und konnte ihre Emotionen danach nicht mehr zurückhalten. Sie war zunächst nicht in der Lage, Gastgeber Giovanni di Lorenzo Fragen zu beantworten. Auch die Anwesenden im Studio hatten mit den Tränen zu kämpfen. 

Mich hat das wahnsinnig bewegt,

berichtet die Powerfrau in der Talkshow. 

Das Mädchen sei genauso alt gewesen, wie ihr jüngster Sohn und habe ihm auch tatsächlich ähnlich gesehen: "Ich konnte an nichts anderes mehr denken, ich bin nachts aufgewacht und hatte Angst, dass so etwas passieren könnte", so Sarah Connor weiter. Diese Gefühle habe sie loswerden müssen: "Und daraus ist dieser Song entstanden." Auch ihre vier Kinder hätten weinen müssen, als sie den Song erstmals im Auto gehört haben: "Sie haben darauf bestanden, ihn zu hören, weil sie immer alles hören wollen, um vorbereitet zu sein", so die 32-Jährige. Anschließend hätten alle gemeinsam geweint.

Seht HIER den emotionalen Talkshow-Moment.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Sarah Connor: Herzzerreißender Song an totes Kind

Baby im Pool ertrunken: Bode Millers Frau mit traurigem Statement