Sarah Lombardi über Ehe mit Pietro: DAS bereut sie wirklich

"Ich glaube, dass man aus Fehlern auch lernt"

Heute sind Sarah Lombardi, 27, und Ex Pietro, 28, für Söhnchen Alessio, 5, ein Dream-Team. Das war nach der öffentlichen Trennung 2016 nicht immer so. In einem Interview hat sie jetzt erzählt, was sie während der Ehe mit Pietro wirklich bereut hat.

Sarah Lombardi: Keine Beziehung in der Öffentlichkeit mehr

Sarah hat ihr ganzes Leben mit Pietro in der Öffentlichkeit geteilt. Die beiden zeigten in diversen Doku-Formaten nicht nur ihre Urlaube oder ihren Hausbau, sondern auch die Schwangerschaft und Geburt von Söhnchen Alessio. Die privaten Momente würde Sarah heute nicht mehr in dem Ausmaß mit ihren Fans teilen:

Ich glaube, dass man aus Fehlern auch lernt. Wir waren damals sehr jung und ich würde es nicht als Fehler sehen, sondern als Erfahrung, aber es sind Entscheidung die ich heute treffe und mein Liebesleben privat halte. Bei Instagram kann ich selber entscheiden, was ich wann zeige und das ist für mich der perfekte Weg, um zu zeigen, was ich zeigen möchte,

sagte Sarah in der VOX-Show "Prominent". Mit ihrer neuen Liebe, Fußballer Julian Büscher, teilt Sarah zwar regelmäßig süße Schnappschüsse im Netz, aber es geht Sarah vor allem um die Selbstbestimmtheit. SO sieht es übrigens auch Ex Pietro Lombardi

Mehr zu Sarah und Pietro Lombardi:

 

 

 

Pietro Lombardi: "Würde ich heute nicht mehr machen"

Auch Pietro ist seine Privatsphäre heute wichtiger geworden. Alessio zeigt er bei Instagram kaum noch. Wenn er mal ein Foto mit seinem Sohn teilt, zeigt er Alessio meist von hinten. Eine TV-Show über sein Familienleben würde für ihn heute nicht mehr infrage kommen:

Würde ich heute nicht mehr machen, aber damals waren wir jung und brauchten das Geld.

Schön, dass sich das Power-Elternpaar auch in diesem Punkt einig ist …

Kannst du Sarah Lombardi verstehen?

%
0
%
0