Sarah Lombardi zu dünn? Das sagt sie zu den Mager-Vorwürfen

Die Sängerin erklärt, was hinter ihrer krassen Body-Transformation steckt

Noch vor ein paar Jahren wurde Sarah Lombardi, 26, fies wegen ihrer zusätzlichen Pfunde angefeindet - nun ist das Gegenteil der Fall. Die Sängerin wird derzeit scharf für ihren radikalen Gewichtsverlust kritisiert. Jetzt bezieht Sarah erstmals Stellung zu den Mager-Vorwürfen …

Sarah Lombardi: "Vom Model zum Zahnstocher"

In einem kürzlich veröffentlichten Posting auf Instagram wollte Sarah Lombardi eigentlich Werbung für eine Tasche machen, doch das Accessoire wurde in dem Clip schnell zur Nebensache. Viel interessanter fanden die Follower der 26-Jährigen nämlich ihre neue Figur.

 

 

Dass Sarah in den letzten Monaten viel abgenommen hat, ist kein Geheimnis. Doch in dem kurzen Video wirkt ihr Gesicht tatsächlich ziemlich eingefallen und abgemagert. Sofort hagelte es auf dem Sozialen Netzwerk kritische Kommentare. "Viel zu dünn geworden. Oh mein Gott, Sarah", oder "Vom Model zum Zahnstocher", lauten nur einige der Aussagen unter dem Beitrag.

 

 

"Ich bin nicht mager, sondern fit und gesund"

Zum Glück gibt Sarah nichts auf die Hater-Kommentare im Netz - zurecht! Denn ihre Figur kommt nicht von irgendwo her. Im Interview mit der "Bild" erklärt sie:

Ich mache richtig viel Sport. Mindestens fünfmal die Woche eine bis anderthalb Stunden. Ich versuche mich, soweit es geht, sehr gesund zu ernähren. Süßigkeiten esse ich tatsächlich nur, wenn ich richtig Stress habe. Ich fühle mich nach Zucker aber sofort schlapp und müde.

 

 

Für ihre Kritiker hat die junge Mutter auch noch eine Botschaft: "Ich bin nicht mager, sondern fit und gesund. (...) Besorgniserregend ist nur, dass sich andere darüber aufregen."

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Sarah Lombardi - also doch: Endgültige Trennung von Roberto?

Sarah Lombardi schwanger: Sie zeigt ihren Babybauch!